Zweite Mannschaft holt drei wichtige Punkte

Claudia Volkers fuhr mit ihrem Team einen 3:1-Sieg ein, auf Sarah Kuipers musste sie dabei kurzfristig verzichten.

Die zweite Mannschaft des SCU hat in der Regionalliga drei wichtige Punkte eingefahren. Beim SV Bad Laer II landeten die Emlichheimerinnen einen 3:1 (25:22, 25:21, 22:25, 25:15)-Erfolg – brachten somit in der Tabelle fünf Punkte zwischen sich und die Gastgeberinnen aus dem Osnabrücker Land. „Das war ein äußerst wichtiger Sieg“, stellte Trainerin Claudia Volkers nach dem Auswärtserfolg erleichtert fest.

Die drei Punkte waren dabei alles andere als ein Selbstläufer. Ohne Loreen Huy, die aus beruflichen Gründen fehlte, und die erkrankte Sarah Kuipers entwickelte sich ein Spiel mit Höhen und Tiefen. „Wir hatten sehr gute Phasen, in denen wir mehrere Punkte am Stück gemacht haben. Danach haben sich aber wieder leichte Fehler eingeschlichen“, berichtete Volkers. Insgesamt trat das SCU-Team aber erheblich konstanter als bei der 1:3-Heimniederlage gegen den Oldenburger TB am vergangenen Wochenende auf. Wie in den Wochen zuvor trat Volkers auch in Bad Laer mit zwei Liberas an. Jessica Majert und Jana Oudehinkel teilten sich die Job. Ein Wechselspiel nahmen die Emlichheimerinnen auch auf der Zuspielerposition vor. Dort spielte Zoe Konjer den ersten Satz durch, zu Beginn des zweiten Satzes übernahm Alena Klok die Schaltzentrale. Und auch im weiteren Verlauf wechselten sich die beiden Youngster im Zuspiel ab. „Es war kein überragendes Spiel. Aber wir haben in den wichtigen Phasen die Ruhe behalten“, freute sich Volkers über die Fortschritte, die sich als Fünfter auch in der Tabelle widerspiegeln. Am kommenden Sonnabend (16 Uhr) kommt es in der heimischen Vechtetalhalle gegen den SC Spelle/Venhaus zu einem Nachbarschaftsduell zum Jahresausklang.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved