Zweite Mannschaft erklimmt Tabellenspitze

scu-2-regionalliga

Die zweite Mannschaft ist auch in ihrem zweiten Spiel in der Erfolgsspur geblieben. Beim Oldenburger TB landete das Team von Trainerin Claudia Volkers einen verdienten 3:1 (25:21, 25:17, 20:25, 25:17)-Erfolg. „Es war ein Spiel mit Höhen und Tiefen. Letztlich hatten wir die Partie aber gut im Griff“, sagte Volkers. Lediglich die Zahl der Eigenfehler ihrer Mannschaft war der Emlichheimer Trainerin noch zu hoch: „Daran werden wir in den nächsten Wochen arbeiten.“ Der Spielplan der Regionalliga lässt dafür viel Zeit. Wegen der Liga-Pause über die Herbstferien greifen die Emlichheimerinnen erst am 22. Oktober wieder ins Geschehen ein. Umso mehr freut sich Volkers darüber, dass ihre Mannschaft als Tabellenführer in die frühe Saisonpause geht. „So einen guten Start hatten wir in den letzten Jahren nicht“, betont Volkers.

Beim OTB, dessen Mannschaft in der vergangenen Saison zu den Spitzenteams in der Regionalliga gezählt hatte, siegte das SCU-Team als Kollektiv. „Alle haben ihre Leistung zum Sieg beigetragen. Auch die Spielerinnen die zu Beginn der Sätze neu herankommen sind, haben sich sofort gut eingefügt“, betonte Volkers. Weil Kira Gosink nicht mit von der Partie war, liefen im Mittelblock in der Startformation Dana Lichtendonk und Mira Hesselink auf. Später kam auch Co-Trainerin Svenja Rötterink zu Einsatzzeiten. In den ersten beiden Sätzen blieb es zwar lange eng, die SCU-Reserve hatte das Spiel aber jederzeit unter Kontrolle. Allein zu Beginn des dritten Satzes nahmen sich die Emlichheimerinnen eine längere Auszeit und gerieten mit 0:9 in Rückstand. Die Gäste kamen zwar noch einmal auf drei Punkte (10:13) heran, für eine Wende reichte es aber nicht mehr. Im vierten Durchgang ging der SCU aber wieder konzentriert zu Werke, sodass Dana Volkers die Partie beim Stand von 24:17 mit einem Ass beenden konnte.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved