Zweite Mannschaft beendet Drittliga-Saison auf starkem vierten Platz

Die zweite Mannschaft des SCU beendet die Spielzeit in der 3. Liga auf einem starken vierten Platz. Beim Saisonfinale gegen den Tabellennachbarn MTV Hildesheim landeten die Emlichheimerinnen einen 3:1 (25:22, 22:25, 25:17, 25:20)-Erfolg und hielten damit nicht nur den direkten Konkurrenten auf Distanz, sondern überflügelten in der Tabelle auch noch SSF Fortuna Bonn, die sich parallel dem BSV Ostbevern geschlagen geben mussten. „Das war eine super Mannschaftsleistung und es hat viel Spaß gemacht, das Team zu betreuen“, sagte Inga Stegemeyer, die beim letzten Saisonspiel für Claudia Volkers auf der Trainerbank eingesprungen war.

Die Niedergrafschafterinnen machten von Beginn an viel Druck von der Aufschlaglinie und erspielten sich so im ersten Durchgang ein deutliches Übergewicht. Im zweiten Spielabschnitt übernahmen dann aber die Gastgeberinnen mehr und mehr die Initiative. Von dem Verlust des zweiten Satzes ließ sich das SCU-Team aber nicht aus dem Konzept bringen. Die Emlichheimerinnen blieben mutig in ihren Aktionen und spielten ihre Klasse aus. So ging Satz Nummer drei mit 25:17 am deutlichsten an die SCU-Zweite. Im vierten Durchgang nutzte Inga Stegemeyer die Chance, alle Spielerinnen einzusetzen. Mit Caja Peters und Anna Börgeling waren am Sonnabend auch zwei Spielerinnen aus der dritten Mannschaft mit an Bord. Die beiden Mittelblockerinnen, die sonst in der Verbandsliga spielen, fügten sich drei Ligen höher gut ein. „Toll, dass die beiden uns unterstützt haben“, betonte Stegemeyer angesichts der Tatsache, dass mit Kira Gosink nur eine etatmäßige Mittelblockerin zur Verfügung stand. Den Sieg und Sprung auf Platz vier feierte das SCU-Team anschließend mit einem Ausflug ins Hannoveraner Nachtleben.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved