Beim Saisonfinale zum neuen Meister

01.04.2016 2. Bundesliga, Home

Einen großen Bahnhof gibt es am Samstagabend beim Gastspiel (19 Uhr) des SCU beim TSV Bayer 04 Leverkusen. Schließlich stehen die Gastgeberinnen seit dem letzten Spieltag als neuer Meister der Nord-Staffel der 2. Bundesliga fest. Das soll beim Saisonfinale besonders gefeiert werden – da darf natürlich auch die Meisterschale nicht fehlen. Die Emlichheimerinnen wollen sich aber nicht nur als reine Gratulanten auf den Weg ins Rheinland machen. Schließlich ist das Spiel auch für die Mannschaft von Trainer Michael Lehmann der letzte Auftritt in der Saison 2015/16.

In die Spielzeit startete das junge SCU-Team im Herbst des vergangenen Jahres noch etwas holprig, im weiteren Verlauf der Saison steigerte sich das Team aber immer mehr. „Es ist schön zu sehen, wie sich die Mannschaft weiterentwickelt hat“, freute sich Lehmann über die Fortschritte, die sich auch in der Tabelle widerspiegeln. Egal, wie die Partie gegen den hohen Favoriten aus Leverkusen ausgeht: Die Emlichheimerinnen werden die Rückrunde mit einer positiven Bilanz abschließen. Von den elf Partien in der Rückserie verließ die Mannschaft bislang sieben Mal als Gewinner das Feld – und entledigter sich damit frühzeitig aller Abstiegssorgen. Platz sieben ist dem Emlichheimer Team vor dem Saisonfinale schon nicht mehr zu nehmen.

Einen Extra-Schub Motivation wird Pia Timmer mit auf den Weg nach Leverkusen nehmen. Die junge SCU-Angreiferin war in den Osterferien mit der U 17-Nationalmannschaft des Deutschen Volleyball-Verbands bei einem Turnier in Italien im Einsatz. Dort konnte sie im Nationaltrikot zum ersten Mal internationale Erfahrung sammeln.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved