U 18 ohne Satzverlust zum Bezirksmeistertitel

12.01.2016 Home, Jugend

Die erfolgreiche U 18: Oben von links: Ina Gosen, Julia Koenders, Jana Oudehinkel, Leandra Schoemaker, Lisanne Masselink und Lina Alsmeier; vorne von links: Alena Klok, Zoe Konjer, Anna Meyerink, Isabel Lichtenborg, Lona Volkers. Es fehlen: Pia Timmer und Dana Lichtendonk.

Die U 18-Volleyballerinnen des SCU haben sich souverän den Bezirksmeistertitel gesichert. Beim Endrundenturnier in Lohne (Oldenburg) blieben die Volleyball-Talente ohne Satzverlust und lösten als Erster das Ticket zu den Nordwestdeutschen Meisterschaften. Das SCU-Team, bei denen mit Pia Timmer und Dana Lichtendonk zwei Spielerinnen fehlten, starteten mit einem klaren 25:12 und 25:10-Erfolg gegen den VfL Oythe ins Turnier. Anschließend ließ das SCU-Nachwuchs auch dem SV Bad Laer (25:21, 25:8) keine Chance. Im Halbfinale trafen die Emlichheimerinnen dann auf einen Gegner aus der Grafschaft. Die U18-Volleyballerinnen aus Veldhausen, die sich als Vorrunden-Finalist für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert hatten, ließen in ihrer Gruppe den Gastgeber BW Lohne hinter sich und zogen hinter dem FC 47 Leschede als Zweiter ins Halbfinale ein. Der SCU ließ dem Team aus Veldhausen aber keine Chance: Die Emlicheimerinnen gewannen mit 25:9 und 25:12 und hatten anschließend auch im Finale gegen Leschede mit 25:14 und 25:20 die Nase vorn. Der SVV musste sich im kleinen Finale dem SV Bad Laer geschlagen geben. Neben dem SCU-Team, das von Gerda Masselink betreut wurde, schafften so auch Leschede und Bad Laer den Sprung zu den Nordwest-Titelkämpfen, die am 13. und 14. Februar in Zeven ausgetragen werden.

Endstand:

  1. SCU Emlichheim
  2. FC 47 Leschede
  3. Bad Laer
  4. SV Veldhausen 07
  5. BW Lohne
  6. VfL Oythe

 

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved