U 18 ist deutscher Vizemeister

17.04.2016 Home, Jugend

160417 SCU Silber

Die U 18-Volleyballerinnen des SC Union Emlichheim kehren als deutscher Vizemeister von den Titelkämpfen in Offenburg zurück. Bei der deutschen Meisterschaft in der zweithöchsten Altersklasse spielten die Emlichheimerinnen ein überragendes Turnier und mussten sich nur im Finale dem hohen Favoriten Dresdner SC geschlagen geben. „Wir haben von Anfang bis Ende ein super Turnier gespielt und bis zum Finale keinen Satz abgegeben“, freute sich Trainer Michael Lehmann über den starken Auftritt der Mannschaft, die er zusammen mit Co-Trainerin Gerda Masselink trainiert. Im Finale zeigte der Nachwuchs aus dem Dresdener Olympiastützpunkt, warum er bereits vor dem Turnier als Titelanwärter Nummer eins gehandelt wurde. Beim 25:16 und 25:16-Sieg machte die Mannschaft aus Sachsen vor allem von der Aufschlaglinie viel Druck. Die Endspielniederlage konnte die große Freude über den Gewinn der Silbermedaille auf SCU-Seite allerdings nicht trüben. „Wir sind mit dem zweiten Platz mehr als glücklich“, sagte Lehmann.

Die Emlichheimerinnen waren bereits am Sonnabend optimal aus den Startlöchern gekommen. Die Mannschaft um Spielführerin Zoe Konjer setzte sich gegen den TV Lebach, das SWE Volleyteam aus Erfurt und den VT Berlin jeweils mit 2:0 Sätzen durch. So schafften die Emlichheimerinnen als Gruppenerster den direkten Sprung ins Viertelfinale.

Am frühen Sonntagmorgen war das SCU-Team gegen den TV Hörde dann ebenfalls hellwach. Beim 25:14 und 25:20-Sieg ließen sich die Emlichheimerinnen auch nicht davon aus der Ruhe bringen, dass der Landesmeister aus Nordrhein-Westfalen zwischenzeitlich in Front lag. „Wir haben immer an uns geglaubt und waren auch mental total stark“, betonte Lehmann. Mit dem 2:0-Sieg zogen die Emlichheimerinnen nicht nur ins Halbfinale, sie hatten auch bereits eine Medaille sicher, da der dritte Platz bei deutschen Meisterschaften nicht ausgespielt wird. Das SCU-Team wollte aber noch mehr. Und machte das im Halbfinalduell gegen den SV Lohhof auch auf dem Feld deutlich. Gegen den Regionalmeister aus Bayern schwangen sich die Emlichheimerinnen zu einer weiteren Topleistung auf. „Das war vielleicht sogar unsere beste Turnierleistung. Denn auch Lohhof ist stark und macht seit Jahren gute Nachwuchsarbeit“, hob der SCU-Coach hervor. Wie in den Spielen zuvor machten die SCU-Mädchen aber direkt von der Aufschlaglinie viel Druck und bekamen die Partie so immer besser in den Griff. Nach dem 25:20 und 25:13-Sieg und dem damit verbundenen Einzug ins Finale kannte der Jubel auf Emlichheimer Seite keine Grenzen mehr. Schließlich war stand damit bereits der größte Erfolg seit mehr als zehn Jahren fest. Im Finale lag der SCU bis zum 8:7 im ersten Satz zwar noch in Front, anschließend mussten sie die Extra-Klasse der Dresdenerinnen aber neidlos anerkennen. „Wir haben Emlichheim hier toll vertreten und super Volleyball gezeigt“, betonte Abteilungsleiter Heino Konjer.

SCU U 18: Pia Timmer, Lona Volkers, Ina Gosen, Zoe Konjer Alena Klok, Julia Koenders, Lina Alsmeier, Dana Lichtendonk, Lisanne Masselink, Leandra Schoemaker Anna Meyerink, Jana Oudehinkel.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved