U 16 und U 20 sind im DM-Einsatz

11.05.2018 Home, Jugend

Ein großes Meisterschaftswochenende steht der Volleyball-Abteilung des SCU bevor. Mit den Titelkämpfen der U 20 in Bretten und der U 16 in Dresden sind die Emlichheimerinnen parallel gleich bei zwei deutschen Meisterschaften am Start. Nach dem fünften Platz bei U 18 am vergangenen Wochenende wollen die SCU-Talente auch diesmal im Konzert der Bundesliganachwuchsteams und Bundesstützpunkte eine gute Rolle spielen.

180410 SCU U 16 NWVV

Auf viel Meisterschaftserfahrung kann bereits die U 20 zurückblicken. Im vergangenen Jahr gewannen die Emlichheimerinnen bei der U 18 die Silbermedaille. In der höheren Altersklasse gehört ein Großteil des Teams deswegen jetzt zum jüngeren Jahrgang. Dem Team ist dennoch eine Menge zuzutrauen. Schließlich hat der Stamm der Mannschaft eine starke Saison in der 2. Bundesliga gespielt. Mit Zoe Konjer, Pia Timmer, Lona Volkers, Lisanne Masselink, Leandra Schoemaker und Anna Meyerink sind sechs Spielerinnen aus dem Zweitliga-Kader von Trainer Michael Lehmann dabei. Jana Oudehinkel ist wegen Abiturvorbereitungen allerdings nicht mit von der Partie. Dazu kommen mit Julia Koenders, Anna Börgeling und Rebecca Harms-Ensink Spielerinnen aus der zweiten, dritten und vierten Mannschaft. Vom FC Schüttorf 09 ist Gastspielerin Lena Woltmann dabei. Das Trainergespann Erik Heerkes und Svenja Rötterink kann im Vergleich zu den nordwestdeutschen Titelkämpfen, die das Team souverän gewann, aber auch noch auf eine Rückkehrerin setzen: Ina Gosen ist am Dienstag von ihrem ersten Auslandsjahr in den USA zurückgekehrt und wird bei der DM direkt wieder ins SCU-Trikot schlüpfen. Wie bei der U 18 hat der SCU allerdings auch an diesem Wochenende wieder schwere Vorrundengruppen erwischt. Die U 20 bekommt es in Baden-Württemberg mit dem VT Berlin (Meister Nordost), dem SWE Volley-Team aus Erfurt (Vizemeister Ost) und dem Nord-Vizemeister Niendorfer TSV aus Hamburg zu tun. „Im letzten Jahr sind wir bei der U 20 Fünfter geworden, wenn wir wieder in den Bereich kommen, wäre das ein tolles Ergebnis“, sagt Erik Heerkes.

SCU U 20

In Dresden muss sich die U 16 in der Gruppenphase gegen den SC Potsdam (Meister Nordost), SV Engelsdorf (Vizemeister Ost) und den SC Neubrandenburg (Vizemeister Nord) durchsetzen, um eine gute Platzierung zu erreichen. „Das wird nicht einfach. In so einer Gruppe ist alles möglich“, sagt Trainer Michael Lehmann, der mit einem Großteil des Teams eine erfolgreiche Saison in der Landesliga gespielt hat. Die Emlichheimer Talente sicherten sich dort den Meistertitel und den Aufstieg in die Verbandsliga. Mit Chaine Konjer, Malin Arens, Mareen van Münster, Celina Smit, Maj-Britt Schoemaker und Gastspielerin Anne Alsmeier (FC 47 Leschede) waren mehrere Spielerinnen aus der U 16 am vergangenen Wochenende bereits bei der U 18 dabei und wollen an die starken Leistungen anknüpfen. Ein Fragezeichen steht verletzungsbedingt noch hinter dem Einsatz von Svenja Reinink. Die Emlichheimerinnen reisten mit Eltern und Anhang bereits am Himmelfahrtstag nach Dresden, sodass am Freitag neben einer Trainingseinheit auch noch Zeit für einen Bummel durch die Elbestadt blieb.

SCU U 20: Zoe Konjer, Pia Timmer, Lona Volkers, Lisanne Masselink, Leandra Schoemaker, Anna Meyerink, Julia Koenders, Rebecca Harms-Ensink, Anna Börgeling, Lena Woltmann, Ina Gosen.

SCU U 16: Malin Arens, Chaine Konjer, Mareen van Münster, Nina Herrmann, Hannah Kieft, Anne Alsmeier, Celina Smit, Kim Reefmann, Svenja Reinink, Maj-Britt Schoemaker, Anouk Wemmenhove, Svenja Jung.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved