U 16 gewinnt hochklassiges Bezirksfinale

30.01.2018 Home, Jugend

Die U 16 des SCU hat sich bei der Bezirksmeisterschaft, die vom SV Bad Laer hervorragend organisiert worden war, ohne Satzverlust den Titel gesichert. Im Finale behielten die Emlichheimerinnen gegen das Team des Gastgebers mit 25:17 und 26:24 die Oberhand. Insgesamt war es ein Turnier auf sehr hohem Niveau. „Es waren vier Mannschaften dabei, die auch zu den Topmannschaften auf NWVV-Ebene zählen“, sagte Trainer Michael Lehmann, der mit seinem Team mit zwei glatten Siegen gegen den SV Bad Laer II (25:12, 25:15) und Alemannia Salzbergen (25:16, 25:16) ins Turnier startete. Im Halbfinale behauptete sich die Mannschaft von Trainer Michael Lehmann, die sich mit Spielerinnen aus dem Landesligateam und Gastspielerin Anne Alsmeier (FC 47 Leschede) zusammensetzte, dann auch gegen den starken Nachwuchs von Raspo Lathen klar mit 25:14 und 25:19. Eine Werbung für den Jugendvolleyball wurde anschließend das Finale gegen Bad Laer. „Das Spiel hatte ein Niveau, das auf deutschen Meisterschaften gespielt wird“, betonte Lehmann. Der SCU startete beim 25:17 und 26:24-Erfolg sehr druckvoll, kämpfte sich im zweiten Satz auch nach einem Rückstand erfolgreich ins Spiel zurück und sicherte sich den Bezirksmeistertitel. Damit hat die U 16 des SCU auch die Qualifikation für die Nordwest-Meisterschaft in der Tasche.

Viel Grund zum Jubeln hatten die Emlichheimerinnen auch schon am Tag zuvor. Mit zwei 3:0-Siegen gegen den TV Meppen und den SV Wietmarschen III übernahmen sie zusammen mit ihren Mitspielerinnen aus der vierten Mannschaft die Tabellenführung in der Landesliga.

 

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved