U 14 jubelt über DM-Qualifikation

23.05.2016 Home, Jugend

Die U 14-Volleyballerinnen des SCU haben ihr großes Ziel erreicht. Durch Platz zwei bei der norddeutschen Meisterschaft in Braunschweig löste das Team von Trainer Michael Lehmann und den Betreuerinnen Dietlinde Kuipers und Heike Hübert-van Münster das Ticket für die deutsche Meisterschaft. Entsprechend groß war nach dem 25:14 und 25:13-Sieg im Halbfinale gegen Raspo Lathen der Jubel bei den jungen Emlichheimerinnen. Im Finale boten die SCU-Talente dann dem Bezirksmeister SV Bad Laer stark Paroli, mussten sich in der Endabrechnung allerdings denkbar knapp mit 18:25, 25:20 und 13:15 geschlagen geben. Das positive Fazit der Titelkämpfe der Landesverbände aus Niedersachsen und Bremen konnte die Finalniederlage aber nicht trüben. Schließlich hatten die Emlichheimerinnen in den vergangenen Wochen und Monaten intensiv mit ihrem Trainer Michael Lehmann auf das Ziel „DM-Teilnahme“ hingearbeitet. Die besten Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet treffen Mitte Juni in Dippoldiswalde in der Nähe von Dresden aufeinander.

In der Vorrunde hatten die Emlichheimerinnen am Sonnabend keine Mühe, sich durch zwei glatte 2:0 Siege gegen Bremen 1860 (25:5, 25:9) und TC Hameln (25:4, 25:10) den ersten Platz in der Gruppe zu sichern. In der Zwischenrunde behielt das SCU-Team ebenfalls eine komplett weiße Weste. Mit Siegen gegen die TVG Gieblodehausen (25:8, 25:11), die SVG Lüneburg (25:19, 25:8) und den SV Groß Schwülper (25:6, 25:10) lösten die Mädchen souverän das Ticket für das Halbfinale. Dort wartete mit Raspo Lathen ein weiteres Team aus dem Bezirk Weser-Ems. Wie bei der Bezirksmeisterschaft ließen die Emlichheimerinnen den Konkurrenten aus dem Emsland im Gesamtklassement hinter sich. Den Schritt nach vorne, den die SCU-Talente gemacht haben, wurd auch im Finale deutlich. Hatten die Emlichheimerinnen das Bezirksfinale gegen Bad Laer noch glatt mit 0:2 Sätzen verloren, agierten sie diesmal auf Augenhöhe mit dem Nachwuchs des langjährigen Rivalen im Jugendbereich.

Viel Unterstützung bekamen die Mädchen dabei auch von den mitgereisten Eltern und Fans.

SCU U 14: Anne Alsmeier, Malin Arens, Nina Herrmann, Hannah Kieft, Chaine Konjer, Kim Reefman, Laurien Schoemaker, Maj-Britt Schoemaker, Celina Smit, Mareen van Münster.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved