U 14 holt Bronze bei NWVV-Meisterschaft

12.03.2019 Home, Jugend

Am Wochenende nahm die U 14 des SC Union Emlichheim an der nordwestdeutschen Meisterschaft in Lathen teil. Dabei kämpften die besten zwölf Mannschaften aus Niedersachsen und Bremen um eine gute Platzierung und die begehrten zwei Tickets für die deutsche Meisterschaft.

In der Vorrunde traf der SCU auf TV Eiche Horn Bremen und TV Jahn Wolfsburg. In beiden Spielen setzten sich die jungen Emlichheimerinnen am Samstag jeweils mit 2:0 durch und gingen somit als Gruppenerster in die Zwischenrunde.

Dort traf man auf BW Hemmendorf-Salzhemmendorf, SV Raspo Lathen und SC Spelle-Venhaus. Noch am Samstag musste man sich im ersten Spiel der Zwischenrunde im Tiebreak gegen BW Hemmendorf-Salzhemmendorf mit 1:2 (22:25, 25:19, 11:15) geschlagen geben. Am Sonntagmorgen stand dann das zweite Spiel in der Zwischenrunde auf dem Plan. Jetzt ging es gegen den Gastgeber SV Raspo Lathen. In diesem Spiel gab der SCU von Anfang an viel Gas und gewann klar mit 2:0 (25:13, 25:19). Jetzt fehlte noch ein Sieg gegen den SC Spelle-Venhaus, um im Halbfinale um die Plätze zur deutschen Meisterschaft zu spielen. Der erste Satz ging klar an Emlichheim. Im zweiten Satz machte es der SCU bis zum Schluss spannend, gewann dann aber mit 25:23. Der Einzug ins Halbfinale war geschafft. Im letzten Spiel der Zwischenrunde zwischen BW Hemmendorf-Salzhemmendorf und SV Raspo Lathen wurde entschieden, ob man als Erst- oder Zweitplatzierter ins Halbfinale geht. Nach dem 2:0-Sieg von Lathen hatten die Emlichheimerinnen den Gruppensieg sicher und trafen damit auf die SVG Lüneburg.
Im ersten Satz gewann der SCU sehr klar mit 25:9. Vielleicht sogar zu klar, denn im zweiten Satz fanden die Emlichheimerinnen einfach nicht mehr ins Spiel. Der zweite Satz ging mit 25:21 an Lüneburg. Deshalb musste der Tiebreak die Entscheidung bringen. Bis zum Schluss des Satzes war das Spiel sehr ausgeglichen, ging dann aber leider mit dem knappsten aller Ergebnisse mit 13:15 an Lüneburg.

Im Spiel um Platz 3 ging es anschließend wieder gegen den SV Raspo Lathen. Auch hier konnte sich der SCU erneut mit 2:0 (25:20, 25:23) durchsetzen. Zum Abschluss des Turniers war der dritte Platz hinter dem SVG Lüneburg und TV Schledehausen ein super Ergebnis, das dank einer starken Teamleistung erreicht wurde. Das war eine spitzen Teamleistung“, sagte Trainer Mirko Reich, der die Mannschaft in Lathen zusammen mit Marion Honekamp und Michael Lehmann betreute.

Ein Dankeschön geht an die Fans für die Unterstützung und den Gastgeber SV Raspo Lathen für die Ausrichtung!

U 14 des SCU: Noah Götz, Josine Helweg, Mai Linh Ho, Helen Honekamp, Sharon Langius, Halina Luttermann, Leonie Reefmann, Lisann Veldhuis.

 

 

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved