U 13 schafft den Sprung aufs Treppchen

08.03.2018 Home, Jugend

Die U 13-Mädels sind hochmotiviert ins erste Spiel gegen den USC Braunschweig gestartet und konnten direkt ihre Stärken zeigen. Nach einem 25:4-Satzgewinn hatten wir im zweiten Satz anfangs kleine Unkonzentriertheiten, allerdings haben die Mädels sich schnell wieder gefangen und auch diesen Satz mit 25:16 gewonnen.

Im zweiten Spiel wartete der TV Eiche Horn. Eine starke Mannschaft wie wir bereits nach der Aufwärmphase feststellen konnten. Im ersten Satz führten die starken Aufschläge der Bremerinnen zu Unsicherheiten auf dem Feld und wir verloren diesen mit 21:25. Nachdem wir unsere Spielweise ein wenig taktisch verändert haben, konnten wir den zweiten Satz mit 25:19 gewinnen. Das Spiel gegen den TV Eiche Horn war das stärkste und auf beiden Seiten technisch sauberste Spiel des Tages.

Durch ein stärkeres Punkteverhältnis als der TV Eiche Horn sind wir Gruppensieger der Gruppe A geworden und durften in der Zwischenrunde gegen die Mädels aus Lüneburg spielen. Hier hat Mai Linh Ho ein super Spiel abgeliefert. Dieses Spiel gewannen unsere Mädels überzeugend mit 2:0 (25:15, 25:18)

Bei den Platzierungsspielen mussten wir zunächst gegen den MTV Bad Pyrmont I ran. Im ersten Satz sind unsere Mädels wieder stark gestartet. Durch starke Aufschläge und cleveres spielen konnten wir den ersten Satz noch gewinnen. Allerdings fehlten genau diese Dinge im zweiten Satz. Aufschläge wurden der Reihe nach verschlagen und die Spielerinnen auf der anderen Seite des Feldes ließen unsere Mädels ganz schön laufen. Somit mussten wir uns im zweiten Satz mit 21:25 geschlagen geben. Konzentration und Ausdauer fehlten teilweise im Tie-Break, sodass wir schlussendlich auch hier knapp mit 14:16 das Nachsehen hatten und das Spiel mit 1:2 verloren.
Zum Schluss kam noch das Spiel gegen den SV Union Lohne. Die Spielerinnen kennen sich aus vorherigen Meisterschaften und aus dem laufenden Spielbetrieb in der U 16-Liga.
Im ersten Satz verpassten wir den Start ins Spiel. Aufschläge wurden der Reihe nach verschlagen, woran man die fehlende Konzentration schnell erkennt. Auch konditionell waren unsere Mädels nach dem langen Tag angeschlagen. So gewann Lohne stark mit 25:14. Im zweiten Satz konnten wir durch ein starkes Spiel von Leonie Reefmann und Sharon Langius noch einmal zeigen, was unsere Mädels können (25:14). Doch der zweite Tie-Break war zu viel und wir gaben uns mit 12:15 geschlagen.
In der Endrunde konnten unsere Mädels nicht mehr ihre Stärken abrufen, statt die anderen zwei Mannschaften ein wenig auszuspielen wurden sie selbst ausgespielt und mussten viel erlaufen und erkämpfen.

Wir sind dennoch glücklich über den 3. Platz, denn unsere Mädels haben in diesem Turnier starke Leistungen gezeigt. Es hat richtig Spaß gemacht, die Mädels so toll spielen und kämpfen zu sehen.

Inga Nyman/Denise Smit

 

 

 

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved