Tabellenführer aus Köln wird Favoritenrolle gerecht

17.12.2017 2. Bundesliga, Home

Eine Nummer zu groß war heute der Zweitliga-Tabellenführer DSHS SnowTrex Köln für die Volleyballerinnen des SCU. Nicht einmal 24 Stunden nach dem glatten 3:0-Heimsieg gegen den VCO Schwerin mussten die Emlichheimerinnen in der Vechtetalhalle gegen das Topteam aus Köln eine 0:3 (17:25, 18:25, 18:25)-Niederlage hinnehmen. Dabei wusste auf Seiten der Gäste mit Kirsten Tälkers auch eine ehemalige Spielerin des SCU zu überzeugen. Die Lohnerin bekam von DSHS-Trainer Jimmy Czimek bei ihrer Rückkehr in die Vechtetalhalle das Vertrauen geschenkt – und zahlte es mit einer guten Vorstellung zurück. „Köln hat heute unter Beweis gestellt, dass sie zu Recht ganz oben in der Tabelle stehen“, lobte SCU-Trainer Michael Lehmann die Gäste aus dem Rheinland. Die Kölnerinnen hatten am vergangenen Wochenende bereits das Topspiel beim TSV Bayer 04 Leverkusen glatt mit 3:0 gewonnen und knüpften in der Vechtetalhalle nahtlos an diese Leistung an.

Im ersten Satz gerieten die Emlichheimerinnen schnell mit 3:7 in Rückstand und liefen diesem in der Folgezeit vergeblich hinterher. Im zweiten Durchgang war die Dominanz der Kölnerinnen, die bereits in der letzten Saison die Zweitliga-Meisterschaft feiern konnten, auf einen Aufstieg in die 1. Bundesliga aber verzichteten, zunächst sogar noch größer. Pia Timmer und Lona Volkers brachten ihr Team mit zwei Aufschlagserien aber wieder etwas näher heran. Am Resultat änderte das aber nichts mehr. Im dritten Satz stellte Michael Lehmann sein Team um. Für Lona Volkers, die leicht angeschlagen war, rückte Lisanne Masselink in die Startformation. Eine Aufschlagserie von Kerstin Freudenhammer, die ihre Mannschaft mit 10:2 in Front brachte, sorgte allerdings auch in dem Durchgang schnell für klare Verhältnisse. Die MVP-Medaille auf SCU-Seite erhielt Libera Anna Church für ihre Leistung in Abwehr und Annahme.

Nach der ausgeglichenen Bilanz am Wochenende gehen die Emlichheimerinnen mit 19 Punkten (7 Siege, 5 Niederlagen) als Tabellensiebter in die Weihnachtspause, die in diesem Jahr ungewöhnlich kurz ist. Am 6. Januar steht mit dem Auswärtsspiel beim SV Bad Laer bereits die erste Partie im Jahr 2018 auf dem Programm.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved