Startschuss in der 2. Bundesliga

16.09.2016 2. Bundesliga, Home

Der neue SCU: Das Team und das Team hinter dem Team. Foto: Gerold Meppelink

Emlichheimer Zweitliga-Volleyballerinnen empfangen am Sonntag starken Gast aus Köln

Die Zeit der Vorbereitung ist vorbei: Am Sonntagnachmittag fällt in der Vechtetalhalle endlich der Startschuss für die neue Saison in der 2. Bundesliga. Auf die Volleyballerinnen des SCU wartet mit dem Heimspiel (16 Uhr, Vechtetalhalle) gegen das SnowTrex-Team von der Deutschen Sporthochschule gleich ein schwerer Brocken. „Zum Saisonstart kann man die Mannschaften noch nicht so gut einschätzen. Aber ich erwarte, dass Köln auch in dieser Saison wieder oben mitspielt“, sagt Trainer Michael Lehmann, der mit seiner neu formierten Mannschaft eine gute Vorbereitung gespielt hat. „Ich bin zufrieden. Wir sind auf jeden Fall weiter als im letzten Jahr zu diesem Zeitpunkt. Allerdings sind auf Schlüsselpositionen wie im Außenangriff oder der Libera mit jungen Spielerinnen besetzt. Die sind sehr talentiert. Aber es ist normal, dass sie noch nicht die Konstanz von erfahrenen Spielerinnen haben können“, sagt der SCU-Coach. In den letzten Wochen vor dem Ligastart brachte allerdings ein Wasserschaden in der heimischen Vechtetalhalle den Trainingsrhythmus ein wenig durcheinander. Das Team musste für die Übungseinheiten in andere Hallen in Emlichheim ausweichen. Zum Abschluss der Vorbereitung trafen die Emlichheimerinnen am Donnerstag mit Eurosped auf einen starken Gegner aus den Niederlanden. „Die waren besser als wir. Aber zum Abschluss war es ein guter Test“, sagte Lehmann, dessen Team von viereinhalb Sätzen einen Satz für sich entscheiden konnte. Der SCU-Coach nutzte noch einmal die Gelegenheit, um seine Formation zu testen.

Das Gesicht der Emlichheimer Mannschaft hat sich im Vergleich zur vergangenen Saison gleich auf mehreren Positionen verändert. Mit Mittelblockerin Evann Slaugther und Außenangreiferin Zuzana Buchlova sind zwei auswärtige Spielerinnen neu im Kader, die sich schnell ins Team integriert haben. Außerdem sind mit Sarah Kuipers, Lisanne Masselink, Jana Oudehinkel, Zoe Konjer und Leandra Schoemaker fünf Talente aus dem Regionalligateam in die erste Mannschaft aufgerückt. Lehmann weiß aber, was ihn bei den Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs erwartet. „Sie sind alle hochmotiviert und arbeiten hart an sich, um Zweitliga-Niveau zu erreichen“, sagt Lehmann, der alle fünf „Neuzugänge“ auch schon mehrere Jahre im Jugendbereich trainiert hat.

Für die anstehende Saison hoffen die Emlichheimer Verantwortlichen darauf, einen Platz im gesicherten Mittelfeld zu belegen und somit nichts mit dem Abstiegskampf zu tun zu haben. „Ich bin optimistisch, dass das klappt. Denn die Mannschaft hat das Potenzial dazu. Ein Selbstläufer wird die Saison auf keinen Fall“, sagt Lehmann, der gerade dem Start mit Spannung entgegenblickt: „Wir werden sehen, ob unsere Leistung schon für einen starken Gegner wie Köln reicht.“ Mit dabei im Team von Trainer Jimmy Czimek ist mit Linda Büsscher auch eine Spielerin, die das Volleyball spielen in Emlichheim beim SCU gelernt hat.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved