SCU zeigt eine Galavorstellung

26.11.2017 2. Bundesliga, Home

Mit so einem starken Auftritt seiner Mannschaft hatte selbst Trainer Michael Lehmann nicht gerechnet. Mit seiner bislang besten Saisonleistung hat der SCU am Sonntag gegen das Volleyball-Team Hamburg einen glatten 3:0-Sieg gelandet. Nach gerade einmal 74 Minuten war das 25:12, 25:18 und 25:16 unter Dach und Fach. „Wir haben unsere Maximalleistung gebracht. Und das in allen Spielelementen“, freute sich der SCU-Coach über den Auftritt seiner Mannschaft. Aber nicht nur das Spiel der Emlichheimerinnen verlangte am Sonntag nach Superlativen. Auch die Vechtetalhalle war mit 540 Zuschauern so gut gefüllt wie noch nie in dieser Saison. „Viele Zuschauer waren heute zum ersten Mal in der Halle. Dann ist es natürlich besonders schön, wenn man so ein gutes Spiel zeigt“, betonte Michael Lehmann.

Die Gastgeberinnen legten von Anfang an los wie die Feuerwehr. Pia Timmer brachte ihre Mannschaft mit einer Serie an guten Aufschlägen mit 8:1 in Front. Und auch Laura Broekstra, Alicia Nelson, Lona Volkers, Evann Slaughter und Inga Stegemeyer sorgten anschließend von der Aufschlaglinie für viel Druck. Weil neben dem Angriff auch die Annahme und die Block-Feldverteidigung gut funktionierten, ließ das SCU-Team die Gäste aus der Hansestadt überhaupt nicht ins Spiel kommen. „Wenn man so viel Gegendruck bekommt, fehlen auch einer starken Mannschaft wie Hamburg mal die Mittel“, sagte Michael Lehmann. Nach dem 25:12 im ersten Durchgang lagen die Gäste zu Beginn des zweiten Satzes zwar kurz mit 4:3 in Front, anschließend übernahm aber wieder der SCU das Kommando und baute seine Führung kontinuierlich aus. Im dritten Satz ähnelte sich das Bild. Wieder waren die Emlichheimerinnen das dominierende Team. Ein Beleg für das fehlerfreie Spiel des SCU war auch, dass Lehmann in der gesamten Partie keine Auszeit nehmen musste. Die MVP-Medaille als wertvollste Spielerin hätten am Sonntag viele Spielerinnen des SCU verdient. Hamburgs Trainer Jan Maier entschied sich für Evann Slaughter, die einige spektakuläre Block- und Angriffspunkte zum Sieg beisteuerte.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved