2. Bundesliga: SCU will in Erfolgsspur zurück

08.03.2019 2. Bundesliga, Home

Unbedingt in die Erfolgsspur zurückkehren will am Sonntag der SCU in der 2. Bundesliga. Um 16 Uhr ist der BBSC Berlin in der Vechtetalhalle zu Gast. Zwar zeigten die Emlichheimerinnen in den vergangenen Wochen gute Leistungen, dennoch standen in der Endabrechnung zuletzt vier Niederlagen zu Buche. Das allerdings durchweg gegen starke Konkurrenz. Denn die Kontrahenten kamen aus Köln, Oythe, Stralsund und Borken, die allesamt in der oberen Hälfte der Zweitliga-Tabelle zu finden sind. Dennoch hätte Trainer Pascall Reiß mit seiner Mannschaft natürlich gerne für die eine oder andere Überraschung gesorgt. Die Tatsache, dass der SCU in allen vier Begegnungen einen Satz für sich entscheiden konnte, zeigt aber, wie nah dran das Team an einem Punktgewinn war. Damit soll es am Sonntag gegen die Gäste aus Berlin-Brandenburg endlich klappen. Die hatten in den vergangenen Wochen ein ähnlich schweres Programm. Unterbrochen vom 3:0-Sieg beim VCO Schwerin stand die Mannschaft von Trainer Robert Pultke den aktuellen Top fünf der Liga gegenüber und blieb dabei ebenfalls sieglos. Gegen Köln und Oythe gelangen mit dem Einzug in den Tiebreak allerdings zwei Punktgewinne und Achtungserfolge.

Für die Berlinerinnen wird die Serie in der Vechtetalhalle quasi fortgesetzt. Denn der SCU rangiert auf dem sechsten Tabellenplatz und hat trotz der jüngsten Niederlagen weiterhin ein Polster auf die untere Tabellenhälfte. Der BBSC steckt dagegen noch im Abstiegskampf. Am vergangenen Wochenende rutschten die Berlinerinnen auf den viertletzten Platz ab. Zwar hat das BBSC-Team aktuell vier Punkte mehr auf dem Konto als der Drittletzte aus Hamburg, das Volleyball-Team hat allerdings zwei Spiele weniger ausgetragen. Der SCU stellt sich folglich auf einen Gegner ein, der um jeden Punkt kämpfen wird.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved