SCU-Trio spielt für den guten Zweck

30.08.2016 Home

160830 Beach Foto 02

Für den guten Zweck sind am vergangenen Wochenende Anna Meyerink, Lona Volkers und Lisanne Masselink beim Beachvolleyball-Turnier des FSV Füchtenfeld an den Start gegangen. Bei dem Turnier um den „Ducati Cup“, das in diesem Jahr bereits zum 15. Mal über die Bühne ging, wurde auf dem Beachvolleyball-Platz in Füchtenfeld zugunsten der Kinderkrebsstation in Münster gespielt. Jeder gewonnene Punkt wurde mit einem Euro für die gute Sache gesponsort. Vor dem Turnier wurden die drei Talente des SCU, die in der kommenden Saison alle im Zweitliga-Team der Emlichheimerinnen spielen werden, für ihre starken Leistungen und die Vizemeisterschaft bei den deutschen U 18-Titelkämpfen im Frühjahr vom Veranstalter mit Blumen und einem Gutschein geehrt. Anschließend ging es passend zur Sportart bei hochsommerlichen Temperaturen in den Sand. Unterstützung erhielten die SCU-Spielerinnen in ihrem Team dabei von Rebecca Harms-Ensink sowie Marco Nykamp, Nico Weggebakker und Patrick Koopsingraven, die in der ersten Mannschaft des SCU Fußball spielen. Der Turnierverlauf zeigte, dass Fußballer und Volleyballerinnen auf dem Beachvolleyball-Feld gut harmonieren können. Das Team des SCU sicherte sich den dritten Platz – und trug damit genauso wie die anderen neun Teams mit vielen Punkten und Euros für den guten Zweck bei. Die 50 Euro, die das Emlichheimer Team bei der Siegerehrung für den dritten Platz bekam, wanderten ebenfalls in die Spendenbox. Die Organisatoren vom FSV Füchtenfeld konnten sich am Ende des Turniertages über die stolze Summe von 1618 Euro für den Förderverein der Kinderkrebsstation freuen.

160830 Beach Foto 03

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved