SCU gelingt Überraschungscoup

15.11.2015 2. Bundesliga, Home

Gegen die Topteams der 2. Liga hielten die Volleyballerinnen des SCU zwar schon mehrfach gut mit, für Punkte hat es zuletzt aber nie gereicht. Dieser Knoten ist am Sonntagnachmittag geplatzt. Und wie! Gegen den TV Gladbeck Giants behielt die Mannschaft von Trainer Michael Lehmann glatt mit 3:0 die Oberhand. 25:23, 27:25, 25:19 hatten die Emlichheimerinnen gegen den Tabellenvierten aus dem Ruhrgebiet die Nase vorn. „Das war eine tolle Leistung“, freute sich Trainer Michael Lehmann über den Überraschungscoup. Sein Team zeigte am Sonntag in allen Spielementen, wie viel Potenzial in dem jungen Team steckt. In der Annahme, in der die leicht angeschlagene Lona Volkers sich die Libera-Rolle mit Anna Meyerink teilte, agierten die Emlichheimerinnen in allen drei Sätzen sehr konzentriert. Lediglich im zweiten Satz hätte eine Schwächephase fast zu einer Wende geführt. Die Emlichheimerinnen hatten sich zuvor in einen wahren Rausch gespielt und sich mit starken Aufschlägen und kraftvollen Angriffen eine 22:14-Führung erspielt. Dann sorgten die Aufschläge der US-Amerikanerin Kendall Cleveland allerdings für einige Wackler in der SCU-Annahme. Gladbeck kam Punkt um Punkt heran – und Lehmann versuchte mit mehreren Varianten gegenzusteuern. Mit der Einwechslung von Dana Volkers fand der SCU-Coach noch rechtzeitig den richtigen Schlüssel. Die Emlichheimerinnen wehrten beim 23:24 und 24:25 zwei Matchbälle ab – und nutzten wenig später ihre erste Chance zur 2:0-Satzführung. „Es ist wichtig, dass eine Mannschaft auch einmal so eine Phase übersteht“, stellte Lehmann nach dem Nervenkitzel im zweiten Satz fest.

Den Schwung nahmen die Emlichheimerinnen, die sich in der Feldabwehr stark verbessert zeigten, auch mit in den dritten Satz. Bei einer 18:11-Führung nach einer starken Aufschlagserie von Laura Broekstra konnten sich die Zuschauer erstmals berechtigte Hoffnungen auf einen Favoritensturz machen. Die „Riesen“ aus Gladbeck gaben sich aber noch nicht geschlagen und kamen wieder ein wenig näher. Da der SCU aber die Ruhe behielt und Gladbeck am Sonntag nicht fehlerfrei agierte, war Satz Nummer letztlich der deutlichste: Mit einem 25:19 machten die Emlichheimerinnen den Drei-Satz-Sieg perfekt. „Das sind nicht nur, sondern auch sehr wertvolle Punkte“, sagte Lehmann mit Blick auf die Tabelle. Bei einer ausgeglichen guten Teamleistung verdiente sich Jolanta Kelner als starke Regisseurin die MVP-Medaille. Der Rest war ausgelassene Freude auf dem Feld und auf der Tribüne der gut besuchten Vechtetalhalle.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved