SCU geht mit viel Schwung in die Weihnachtspause

11.12.2016 2. Bundesliga, Home

his-scu-oythe-13

Die Zweitliga-Volleyballerinnen des SCU haben zwei weitere Punkte zum starken Jahresendspurt dazu gepackt. Am Samstag behielten die Emlichheimerinnen bei BW Dingden mit 3:2 (25:22, 15:25, 23:25, 25:22, 15:9) die Oberhand – und fuhren damit wichtige Zähler ein. In einem Duell auf Augenhöhe unterstrich die Mannschaft von Trainer Michael Lehmann dabei die guten Nerven, die sie bereits in den vergangenen Partien gezeigt hatten. Denn die Emlichheimerinnen ließen sich im Verlauf der Partie auch von Rückständen nicht aus dem Konzept bringen und waren im Tiebreak sofort zur Stelle.

Im ersten Durchgang hatte Lehmann beim 17:20-Rückstand seine erste Auszeit genommen – und fand die richtige Worte. Der SCU drehte das Spiel und ging durch das 25:22 mit 1:0 Sätzen in Front. Der zweite Satz wurde dann allerdings zu einer klaren Angelegenheit für die Gastgeberinnen. Auch in der Folgezeit kam es zu einem Wechselbad der Gefühle. Im dritten Satz lagen die Emlichheimerinnen lange in Front, schafften es allerdings nicht, diesen Vorsprung ins Ziel zu retten. Im vierten Spielabschnitt ging der SCU durch eine Aufschlagserie von Jolanta Kelner zwar schnell mit 5:0 in Front, anschließend beherrschten aber die Dingdenerinnen die Szenerie und schienen bei einem 21:18-Vorsprung sogar auf einen 3:1-Erfolg zuzusteuern. Erneut leitete Lehmann aber mit einer Auszeit die Wende ein. Alicia Nelson sorgte von der Aufschlaglinie für den entscheidenden Druck zum 25:22.

Im Tiebreak erwischte der SCU sofort einen Start nach Maß – und gab die deutliche Führung anschließend auch nicht mehr ab. Mit 15:9 ging das spannende und ausgeglichene Duell beim Tabellenfünften an den SCU, bei dem Evann Slaughter zum ersten Mal die Ehre als wertvollste Spielerin (MVP) zu Teil wurde. Entsprechend zufrieden war auch Michael Lehmann mit dem Auftritt seiner Mannschaft und der Weiterentwickelung im ersten Saisonabschnitt: „Wir haben uns schon stark gesteigert und ich denke, dass wir auch im neuen Jahr noch zulegen können“.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved