SCU reist an die Ostsee

30.09.2016 2. Bundesliga, Home

his_scu_koeln_06

Zum zweiten Mal innerhalb von einer Woche machen sich die Volleyballerinnen in der 2. Bundesliga auf den Weg Richtung Mecklenburg-Vorpommern. Am Sonnabend ist die Mannschaft von Trainer Michael Lehmann um 17 Uhr bei den Stralsunder Wildcats zu Gast. Wie beim 3:0-Erfolg beim VCO Schwerin hoffen die Emlichheimerinnen natürlich darauf, auch in der Hansestadt etwas Zählbares mitnehmen zu können. Die Trauben in Stralsund hängen allerdings erheblich höher. Während das Stützpunktteam aus Schwerin fast ausschließlich aus jungen Talenten besteht, hat Trainer André Thiel ein eingespieltes Team mit viel Erfahrung beisammen. So hat Außenangreiferin Swantje Basan schon für den 1. VC Norderstedt, WiWa Hamburg, den 1. VC Parchim oder den Schweriner SC gespielt. Seit vier Jahren bringt sie ihre Erfahrung in Stralsund ein. Aber auch die anderen Spielerinnen haben im Volleyball schon viel erlebt und spielen teilweise seit Jahren bei den Wildcats zusammen. Mit Lene Scheuschner haben die Wildcats außerdem ein Talent in ihren Reihen, das in vergangenen Saison für die Ladies in Black aus Aachen in der ersten Bundesliga aufgeschlagen hat. Lehmann, der mehrere Spielerinnen noch aus gemeinsamer Zeit beim VCO Schwerin kennt, sieht die Stralsunderinnen deshalb als einen „Geheimfavoriten“ in der 2. Liga an. Im ersten Saisonspiel ließen die Wildcats mit einem 3:1-Erfolg gegen den Erstliga-Absteiger Volley Team Hamburg schon einmal aufhorchen. Allerdings haben die Hamburgerinnen ihre Form nach dem Abstieg auch noch nicht gefunden.

Beim SCU bleibt die Trainingssituation wegen der Sperrung der Vechtetalhalle weiterhin angespannt. So mussten die Emlichheimerinnen in dieser Woche für ihre Trainingseinheiten erneut in andere Hallen ausweichen. Personell setzt Lehmann darauf wie in Schwerin personell aus dem Vollen schöpfen zu können. Alicia Nelson war in dieser Trainingswoche zwar gesundheitlich angeschlagen, der SCU-Coach geht aber fest davon aus, dass der Kapitän an der Ostsee mit an Bord ist.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved