SCU-Quintett schlägt in der Regionalliga auf

15.08.2016 Home

SCU II

In der Volleyball-Regionalliga kann Trainerin Claudia Volkers in der kommenden Saison auf viel höherklassige Erfahrung setzen. Mit Jane Helweg, Kira Gosink, Majela Dasler, Thori Kwast und Dana Volkers werden gleich fünf Spielerinnen für das Regionalligateam aufschlagen, die in den vergangenen Jahren für die erste Mannschaft des SCU in der 2. Bundesliga gespielt haben. „Von dieser Erfahrung werden wir profitieren“, freut sich Volkers darüber, dass das Quinett ihre Zusage gegeben hat, nach dem Abschied aus dem Zweitligateam weiter in der vierten Liga das SCU-Trikot zu tragen. Zwischen beiden Mannschaften hat so ein reger Austausch stattgefunden. Denn: Mit Sarah Kuipers, Zoe Konjer, Jana Oudehinkel, Lisanne Masselink und Leandra Schoemaker sind fünf Talente aus dem letztjährigen Kader der zweiten Mannschaft ins Team von Trainer Michael Lehmann aufgerückt. Volkers möchte die Möglichkeiten nutzen, die ihr neues Aufgebot bietet. „Wir wollen in der Regionalliga eine gute Rolle spielen“, sagt die SCU-Trainerin, die sich in dieser Saison auf die Arbeit mit der zweiten Mannschaft und im Jugendbereich des SCU konzentriert. Dafür wird das Team in den kommenden Wochen mehrere Turniere und Testspiele bestreiten.

SCU II Gosink kl

Der Auftakt am Sonntag beim Turnier des TV Nordhorn war dabei der erste Aufgalopp. Denn die Emlichheimerinnen waren erst am vergangenen Dienstag wieder ins Training eingestiegen. „Die ersten beiden Spiele waren gut, aber dann ist uns ein bisschen die Luft ausgegangen“, sagte Volkers, die in Nordhorn noch auf Jane Helweg und Dana Lichtendonk verzichten musste. In der Vorrunde sicherten sich die Emlichheimerinnen einen 2:0-Sieg gegen den Ligakonkurrenten Oldenburger TB und spielten gegen den Drittligisten TV Eiche Horn 1:1. Das Ballpunktverhältnis gab in der Endabrechnung aber für die Bremerinnen den Ausschlag. Als Gruppenzweiter spielte das SCU-Team anschließend in der Platzierungsrunde um die Plätze 4 bis 6. Nach einem 1:1 gegen den TV Nordhorn stand am Ende eine 0:2-Niederlage gegen BW Emden-Borssum und damit Platz sechs.

Jane Helweg Dana Volkers

Die Spielerinnen freuten sich derweil über das Ende der volleyballlosen Zeit. „Ich freue mich darauf, dass es jetzt wieder los geht“, sagt Kira Gosink, die als langjährige Stammspielerin im Zweitligateam eine Führungsrolle in der Regionalliga bekommen soll. Aber auch von den anderen Spielerinnen ihres Kaders erhofft sich Volkers viel: „Die Entwicklung ist noch lange nicht zu Ende“, betont die SCU-Trainerin.

 

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved