SCU macht 6-Punkte-Wochenende perfekt

27.01.2019 2. Bundesliga, Home

Der SCU Emlichheim hat beim Doppelauswärtsspieltag in der 2. Bundesliga die maximale Ausbeute geholt. Einen Tag nach dem glatten 3:0-Erfolg beim VCO Schwerin triumphierte das Team von Trainer Pascall Reiß am Sonntagnachmittag auch in Berlin. Gegen Rotation Prenzlauer Berg hatten die Emlichheimerinnen mit 3:1 (23:25, 25:18, 25:19, 25:14) die Nase vorn. „Wir haben sechs Punkte geholt. Mehr ging nicht“, stellte Pascall Reiß nach dem erfolgreichen Wochenende zufrieden fest.

Nach dem Sieg in Schwerin und einer Übernachtung in Neustadt-Glewe fand der SCU gegen den Tabellenelften gut in die Partie. Beim 1:5 musste RPB-Trainer Max Filip bereits die erste Auszeit nehmen. Die fruchtete allerdings. Fortan waren die Berlinerinnen besser im Spiel und gewannen den ersten Satz knapp mit 25:23. Der SCU ließ sich davon aber nicht aufhalten. Im zweiten Satz sorgten zwei Aufschlagserien von Leandrea Schoemaker und Lona Volkers für eine komfortable 14:6-Führung. Der Satz ging mit 25:18 sicher an die Emlichheimerinnen, die anschließend keinen Zweifel mehr daran ließen, wer als Sieger das Feld verlassen würde. Im dritten Satz erspielten sich die Gäste, bei denen alle Spielerinnen zum Einsatz kamen, eine 22:15-Führung, im vierten Durchgang war die Gegenwehr der Gastgeberinnen dann gebrochen. Diesmal waren es erneut Lona Volkers und Krissy Mummey, die von der Aufschlaglinie soviel Druck machten, dass der SCU mit 19:10 in Front ging. Der 3:1-Sieg war dann nur noch Formsache. Leandra Schoemaker biss dabei besonders auf die Zähne. Die Mittelblockerin hatte sich im zweiten Satz eine Fingerverletzung zugezogen, spielte in der Mitte mit einem Tapeverband aber durch. Ein Sonderlob verdiente sich die Emlichheimer Angriffsreihe mit Lona Volkers, Pia Timmer und MVP Manon Doornenbal, denen Block und Feldverteidigung der Berlinerinnen immer wieder machtlos gegenüberstanden. Mit dem Sieg sorgten die Emlichheimerinnen auch bei ihrem Berliner Edelfan Johanna für besondere Begeisterung, die extra ein Anfeuerungsplakat gemalt hatte.

Durch die zwei Siege schraubte der SCU sein Punktekonto auf 31 Zähler und kann am kommenden Wochenende sogar Platz drei ins Visier nehmen. Dort steht aktuell mit 32 Punkten DSHS SnowTrex Köln. Das Team von der Deutschen Sporthochschule ist am kommenden Sonntag (16 Uhr) in der Vechtetalhalle zu Gast.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved