Mit viel Unterstützung zurück in die Erfolgsspur

25.11.2018 2. Bundesliga, Home

Die Volleyballerinnen des SCU sind in der 2. Bundesliga in die Erfolgsspur zurückkehrt. Beim BBSC Berlin behielten die Emlichheimerinnen am Samstagabend mit 3:1 (25:19, 25:21, 19:25, 25:21) die Oberhand und fuhren ihren fünften Saisonsieg ein. Dabei konnte sich das Team von Trainer Pascall Reiß auch auf lautstarke Unterstützung von den Rängen verlassen. Aus der Heimat und den benachbarten Niederlanden hatten sich zahlreiche Unterstützer auf den Weg in die Bundeshauptstadt gemacht. Aber auch eine junge Berlinerin feuerte das SCU-Team in Hämmerling-Halle im Stadtteil Köpenick an. „Durch Sturm und Wind – SCU gewinnt“ stand auf dem Plakat von Johanna, die seit mehreren Jahren glühender SCU-Fan ist. Damals lernte sie die Emlichheimer Mannschaft bei einer deutschen Jugendmeisterschaft in Berlin kennen und verpasst seitdem kein Gastspiel des SCU in ihrer Heimatstadt. Viele der damaligen Jugendspielerinnen sind mittlerweile fester Bestandteil der ersten Mannschaft. So auch Anna Meyerink, von der Johanna sogar ein Trikot mit der Nummer vier hat. Deshalb war bei der jungen Berlinerin die Freude über ein gemeinsames Erinnerungsfoto nach dem SCU-Sieg besonders groß.

Mit dem ersten Erfolg nach vier Partien ohne Sieg hat sich der SCU in der Tabelle in der 2. Bundesliga wieder ein kleines Punktepolster verschafft. „Wenn wir nicht gewonnen hätten, wäre der Druck gewachsen“, weiß Pascall Reiß, der sich umso mehr über den starken Auftritt seines Teams freute. Ein Sonderlob verdiente sich Emelie Siegner. Die Jugendspielerin aus Lathen rückte für die erkrankte Leandra Schoemaker in die Startformation und spielte in der Mitte alle vier Sätze durch. In den ersten beiden Sätzen drückte der SCU dem Spiel seinen Stempel auf. Nach dem 0:2-Rückstand fanden die Gastgeberinnen aber besser in die Partie und setzten sich im dritten Satz nach einem 18:18-Zwischenstand entscheidend ab. Im vierten Durchgang sah es dann nach einer klaren Angelegenheit für den SCU aus, der sich schnell auf 11:3 absetzte. Die Berlinerinnen kämpften sich aber ins Spiel zurück und waren beim 20:20 wieder gleichauf. Zwei starke Blockpunkte durch Pia Timmer und Kirsten Mummey brachten die Emlichheimerinnen dann aber endgültig auf die Gewinnerstraße.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved