SCU ist im Doppeleinsatz

16.02.2018 2. Bundesliga, Home

SCU-Gladbeck-KR-31

Vollen Einsatz zeigen an diesem Wochenende die Volleyballerinnen des SCU in der 2. Bundesliga. Mit dem Auswärtsspiel beim VfL Oythe (Samstag, 19 Uhr) und dem Heimspiel am Sonntag um 16 Uhr in der Vechtetalhalle gegen Skurios Volleys Borken ist Trainer Michael Lehmann mit seiner Mannschaft im Doppeleinsatz. „Wir wollen gut spielen und so viele Punkte wie möglich holen“, sagt der SCU-Coach vor den beiden Partien, in denen die Emlichheimerinnen auf ihre beiden direkten Tabellennachbarn treffen. Der VfL Oythe ist mit 34 Punkten Tabellenfünfter, die Borkenerinnen haben als Tabellensiebter mit 30 Punkten ebenso viele Zähler eingeheimst wie der SCU. Dass die Emlichheimerinnen nach 17 Spielen zwischen Oythe und Borken stehen würden, hätte Michael Lehmann zu Beginn der Saison selbst nicht erwartet. „Nach dem zweiten Spieltag hätte ich nicht damit gerechnet. Aber wir haben uns individuell und als Team toll weiterentwickelt“, betont Lehmann. Besonders freut sich der SCU-Trainer darüber, dass die jüngeren Spielerinnen nicht nur bei Technik und Taktik Fortschritte gemacht haben, sondern auch in Sachen Wettkampfpsyche. Ein Beleg dafür ist, dass die Emlichheimerinnen gleich mehrere Tiebreak-Duelle und enge Sätze für sich entscheiden konnten.

Die Fortschritte wollen die Emlichheimerinnen auch gegen die starken Gegner des Wochenendes unter Beweis stellen. Der VfL Oythe ist vor allem in der Stammsechs äußerst schlagkräftig besetzt, die Gäste aus Borken haben sich in den letzten Jahren ebenfalls kontinuierlich gesteigert und in der Rückrunde noch einen spektakulären Transfercoup gelandet. Am Sonntag wird mit Anika Brinkmann eine Spielerin an ihre ehemalige Wirkungsstätte beim SCU zurückkehren, die in den vergangenen Jahren viel Erstligaerfahrung im In- und Ausland gesammelt hat. Die Außenangreiferin wechselte vom SV Bad Laer ins Münsterland. Michael Lehmann will sich aber nicht zu viel mit den Spielerinnen auf der anderen Seite des Netzes befassen: „Wichtiger ist, dass wir unser Leistungsvermögen abrufen.“

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved