SCU III startet mit drei Punkten ins neue Jahr

Die dritte Mannschaft des SCU hat mit einer dezimierten Mannschaft einen 3:1 (25:20, 25:13, 23:25, 25:15)-Sieg beim MTV Lingen eingefahren. Am Sonntag musste Trainer Mirko Reich auf Zuspielerin und Mannschaftskapitänin Janine van der Zwaan, Außenangreiferin Katharina Bergau und Diagonalspielerin Isabel Lichterborg verzichten. Der direkte Tabellennachbar aus Lingen musste im ersten Spiel gegen den SV Union Lohne II antreten und gewann gegen den Tabellenvorletzten mit 3:1. Im zweiten Spiel traf Lingen auf das motivierte SCU-Team, das auch mit einer dezimierten Mannschaft auf Sieg spielen wollte.
Im ersten Satz zeigte sich schnell, dass der SCU einen sehr guten Tag erwischt hatte. Es klappte fast alles. Außenangreiferin Saskia Boukamp brachte ihr Team mit vielen guten Aufschlägen schnell in Führung. Mit viel Einsatz und guten Abwehraktionen von Libera Pia Jörissen konnte der SCU den ersten Satz mit 25:20 für sich entscheiden. Im zweiten Satz führten die Emlichheimerinnen schnell mit 7 Punkten und gewannen durch viele gelungene Angriffe durch Außenangreiferin Janine Stegink den Satz klar mit 25:13. Im dritten Satz ließen es die Emlichheimerinnen ein bisschen schleifen, sodass der Spielabschnitt ausgeglichen verlief. Beim Stand von 23:23 übersah das Schiedsgericht einen getuschten Ball es MTV und ebnete somit dem Gegner den Weg zum Satzgewinn. Im vierten Durchgang knüpfte die Dritte aber wieder an die Leistungen der Sätze eins und zwei an. Schnell ging man in Führung und baute die bis zum Schluss des Satzes kontinuierlich aus. Der Lohn waren ein 25:15 und der Sieg im ersten Spiel des neuen Jahres.
Den gelungenen Jahresauftakt will das SCU-Team auch am 27. Januar im Duell mit dem Tabellenschlusslicht SV Olympia Uelsen fortsetzen.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved