SCU III erwischt einen gebrauchten Tag

Keinen guten Tag hat die dritte Mannschaft des SCU bei ihrem Auswärtsspiel beim TV Cloppenburg erwischt. Das Team von Trainer Erik Heerkes kehrte mit einer 2:3 (19:25, 25:17, 20:25, 25:17, 15:17)-Niederlage nach Emlichheim zurück – und ließ dabei im Tiebreak mehrere Matchbälle ungenutzt. Genauso wechselhalft wie die Satzverläufe war auch das gesamte Spiel des jungen Verbandsligateams. Vor dem Anpfiff bereitete schon der Kader Sorgen. Auf Grund von Krankheiten, Verletzungen und beruflichen Verpflichtungen war das Aufgebot recht dünn.

Im ersten Satz fand die Dritte überhaupt nicht ins Spiel waren beim 19:25 chancenlos. Im zweiten Durchgang ändere sich aber das Bild. Die Emlichheimerinnen zeigten, was sie können und kamen dank guter Aufschläge von Helen Gosink und Isabel Lichtenborg mit 25:17 zu einem ungefährdeten Satzgewinn. Die nächsten beiden Sätze wurden dann aber zu Kopien der Durchgänge eins und zwei. Erst machte das SCU-Team wieder zu viele Fehler, dann bestimmte es eindeutig das Geschehen. Erneut waren es Helen und Isabel, die die Gastgeberinnen mit ihren Aufschlägen stark unter Druck setzten. Außerdem brachte Janiek Hanken die TVC-Angreiferinnen mit starken Block-Aktionen schier zur Verzweiflung.

Das Auf und Ab setzte sich auch im Tiebreak fort. Dort wurde es sogar richtig dramatisch. Nach einem 8:8-Zwischenstand sorgte Vanessa Weggebakker mit einer starken Aufschlagserie für eine 13:8-Führung. Wenig später hatten die Emlichheimerinnen beim 14:11 sogar drei Matchbälle. Die blieben aber alle ungenutzt, sodass es kam, wie es kommen musste. Mit 17:15 ging der Sieg an den TVC. „Es passiert zu oft, dass wir in entscheidenden Phasen Bälle verschenken“, ärgerte sich Heerkes über die verpassten Gelegenheiten. Der Coach war insgesamt nicht zufrieden mit dem Auftritt seines Teams: „Es muss immer ein Spiel gegen, das das schlechteste in der Saison ist. Ich hoffe, dass wir das jetzt hinter uns haben.“ Dass der Teamgeist aber trotz der Niederlage intakt ist, zeigte die Mannschaft im Anschluss: Da ging sie noch gemeinsam Essen.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved