SCU II reist zum Jahresausklang nach Detmold

Ein starkes Volleyball-Jahr will die zweite Mannschaft des SCU heute in Detmold erfolgreich abschließen. Um 16 Uhr ist Trainerin Claudia Volkers mit ihrem Team in der Dritten Liga beim Detmolder TV zu Gast. „Da geht es noch einmal um drei ganz wichtige Punkte“, betont Volkers. Schließlich können die Emlichheimerinnen mit einem Sieg einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt weiter distanzieren. Mit zwölf Punkten hat der SCU als Tabellensiebter vor dem letzten Spiel der Hinrunde aktuell fünf Zähler mehr auf seinem Konto als der Tabellenvorletzte aus Ostwestfalen. „Wir dürfen Detmold aber auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen. Sie hatten viele enge Spiele“, sagt Volkers mit Blick auf den bisherigen Saisonverlauf. Mit dem Abschneiden ihres Teams ist die SCU-Trainerin nach Meisterschaft und Aufstieg im Sommer bislang zufrieden. „Wir haben gesehen, dass zwischen der Regionalliga und Dritter Liga Welten liegen. Die Liga ist wirklich sehr stark“, betont Volkers. Die Emlichheimer Verantwortliche sieht viele Mannschaften auf Augenhöhe, sodass es häufig auf Kleinigkeiten ankommt. Das spiegelte sich bei den Emlichheimerinnen auch in den vergangenen Partien wider. Die Duelle gegen Cloppenburg (2:3), Aasee (3:2) und Weende (3:2) gingen allesamt in den Tiebreak. Der Trend beim SCU zeigte mit drei Siegen aus den letzten vier Partien dabei aber eindeutig nach oben. Bis auf Loreen Huy, die aus beruflichen Gründen fehlt, kann Volkers am Sonntag auf ihren kompletten Kader zurückgreifen. „Wir wollen uns mit einem Sieg ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk machen“, betont die Trainerin.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved