SCU II kann Klassenerhalt perfekt machen

Die zweite Mannschaft des SCU kann in der Dritten Liga heute bereits drei Spieltage vor Saisonschluss endgültig alles klar machen in Sachen Klassenerhalt. Um 20 Uhr ist Trainerin Claudia Volkers mit ihrer Mannschaft bei Tuspo Weende zu Gast. Die Göttingerinnen stehen mit 19 Punkten aktuell auf dem drittletzten Tabellenplatz und damit auf dem ersten Abstiegsrang. Die Emlichheimerinnen haben am vergangenen Wochenende mit dem glatten 3:0-Sieg gegen Blau-Weiß Aasee die Punkte 24 bis 26 eingefahren. Das soll aber nicht das Ende der Fahnenstange sein. „Wir spielen bis zum Saisonende noch gegen die drei Mannschaften, die in der Tabelle ganz unten stehen. Da wollen wir weiter punkten“, betont Volkers, die mit ihrem Team als Tabellensechster mittlerweile in die obere Tabellenhälfte geklettert ist. Gegen Aasee zeigte der Aufsteiger einmal mehr, dass er in die Liga gehört. Mit viel Druck von der Aufschlaglinie und einem variablen Angriffsspiel zogen die Emlichheimerinnen den Gästen aus Münster schnell den Zahn. Ein wichtiger Faktor war dabei eine sichere Annahme, die Jane Helweg als Libera stabilisierte. Die Außenangreiferin wird die Rolle auch heute Abend wieder übernehmen. Zumal mit Jessica Majert die etatmäßige Libera ebenso krankheitsbedingt fehlt wie Spielführerin Lisa Oudehinkel. Von den Ausfällen will das SCU-Team sich aber nicht aus dem Konzept bringen lassen. „Wir wollen da anknüpfen, wo wir gegen Aasee aufgehört haben“, betont Volkers.

 

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved