SCU II kämpft am Aasee um Punkte

Die zweite Mannschaft des SC Union Emlichheim kämpft am Sonntag in Münster um Punkte in der Dritten Liga. Um 16 Uhr sind die Volleyballerinnen bei Blau-Weiß Aasee zu Gast. Dabei hofft Trainerin Claudia Volkers bei ihrem Team auf mehr Konstanz als zuletzt bei der 2:3-Niederlage gegen den TV Cloppenburg. „In den beiden gewonnenen Sätzen haben wir sehr souverän gespielt. Wir müssen daran arbeiten, dass wir so eine Leistung konstant halten“, betont die SCU-Trainerin. In Münsteraner Stadtteil Aasee treffen die Emlichheimerinnen morgen auch auf drei Spielerinnen, die in der Grafschaft das Volleyballspielen gelernt haben. Die Hoogstederin Dana Kolthof stand dem SCU-Team in der vergangenen Saison noch in der Regionalliga im Trikot des SV Wietmarschen gegenüber. Die Schüttorferin Ronja de Boer wechselte bereits als Jugendliche nach Emlichheim und war für den SCU auch in der 2. Bundesliga am Ball. Aus Schüttorf stammt auch Pia Kramer, die vom FC 09 zu BW Aasee wechselte. Mit fünf Siegen und Platz fünf sind die Münsteranerinnen gut aus den Startlöchern gekommen. Ihre beste Saisonleistung zeigten sie dabei am vergangenen Spieltag, als sie das Derby gegen den BSV Ostbevern glatt mit 3:0 für sich entschieden. Davor waren die bisherigen Saisonspiele aber oft heiß umkämpft. Spannend und möglichst erfolgreich wollen es morgen auch die Emlichheimerinnen machen. „Ich denke, es wird darauf ankommen, wer in der Schlussphase der Sätze die besseren Nerven hat“, betont Volkers.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved