SCU II fordert Zweitliga-Absteiger heraus

In der Emlichheimer Vechtetalhalle ist am Samstag mit dem RC Sorpesee eine Mannschaft zu Gast, die sich in der vergangenen Saison noch mit der ersten Mannschaft des SCU in der 2. Volleyball-Bundesliga gemessen hat. Diesmal geht es um 20 Uhr gegen den SCU II aber um Punkte in Liga drei. SCU-Trainerin Claudia Volkers kennt das Team aus Sundern im Sauerland aus beiden Ligen. In der letzten Saison verfolgte sie die Partien in der 2. Bundesliga, in dieser Spielzeit beobachtete die Emlichheimerin den RC Sorpesee beim Auswärtsspiel in Wietmarschen. „Es ist eine starke und athletische Mannschaft, die schnellen Volleyball spielt“, beschreibt Volkers ihre Erkenntnisse, „sie stehen in der Tabelle zurecht weit oben.“ Dennoch gibt Volkers sich ausgesprochen kämpferisch. „Keine Mannschaft ist unschlagbar“, betont die SCU-Trainerin, die nach der 0:3-Niederlage in Bonn von ihrem Team eine Reaktion verlangt: „Jede Spielerin muss an ihre Grenzen gehen und bis zum letzten Punkt kämpfen, dann haben wir auch gegen Sorpesee eine Chance.“ Mit Kira Gosink und Loreen Huy kehren auch die beiden Spielerinnen ins Aufgebot zurück, die zuletzt gegen Bonn nicht mit von der Partie waren.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved