Zweite feiert ersten Auswärtssieg

Die zweite Mannschaft des SCU hat in der Dritten Liga zum ersten Mal auswärts alle drei Punkte eingefahren. Am Sonnabend behielt das Team von Trainerin Claudia Volkers beim ASV Senden mit 26:24, 25:18, 25:17 die Nase vorn. Dabei waren die Emlichheimerinnen zunächst zwar wackelig in die Partie gestartet, steigerten sich dann aber kontinuierlich und fuhren einen verdienten Sieg ein.

Im ersten Durchgang sah sich das SCU-Team zunächst allerdings einem 11:18-Rückstand gegenüber. Druckvolle Aufschläge von Dana Volkers, die auch auf der Diagonalposition überzeugen konnte, und eine starke Serie von Jane Helweg (Foto: Gerold Meppelink) brachten die Gäste aber wieder auf Kurs. Helweg machte von der Aufschlaglinie aus einem 15:21 ein 23:21. Bevor das 26:24 im ersten Satz unter Dach und Fach war, mussten die Emlichheimerinnen allerdings noch einen Satzball des ASV abwehren. „Endlich haben wir am Ende des Satzes die wichtigen Punkte gemacht“, freute sich Volkers.

Der Start in Durchgang Nummer zwei verlief mit einem 9:2-Vorsprung ebenfalls vielversprechend. Anschließend sorgten aber Unkonzentriertheiten auf SCU-Seite dafür, dass Senden wieder zum 9:9 ausglich. Volkers reagierte mit einer Auszeit und redete Klartext. „Ich habe der Mannschaft gesagt, dass es hier kein Selbstläufer ist und die Punkte nicht von selbst kommen“, berichtete sie. Die Worte fruchteten. Fortan bestimmten die Emlichheimerinnen eindeutig das Geschehen und landeten mit Satzgewinnen von 25:18 und 25:17 letztlich einen ungefährdeten Sieg. „Die Punkte sind enorm wichtig“, sagt Volkers mit Blick auf die Tabelle der Dritten Liga, wo die Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte eng beieinander stehen.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved