Für den guten Zweck im Einsatz

01.09.2017 2. Bundesliga, Home

Auch der Spendenzwischenstand sorgte schon sichtlich gute Laune.

Für die erste Mannschaft steht an diesem Wochenende das erste Vorbereitungsturnier auf dem Programm. Das Team von Trainer Michael Lehmann nimmt am Samstag in Tubbergen an einem Turnier mit insgesamt neun Mannschaften teil. In der Vorrunde des Turniers von Dynamo Tubbergen trifft der SCU in seiner Dreiergruppe am Vormittag auf die Teams aus Assen und Utrecht. Am Nachmittag geht es dann mit den Platzierungsrunden weiter, sodass alle Mannschaften am Ende des Turniertages vier Spiele absolviert haben werden. „Es sind Gegner auf unserem Niveau“, sagt Lehmann, der seit zwei Wochen mit seinem kompletten Kader trainieren kann. Die ersten Eindrücke, die der SCU-Coach dabei sammelte, sind positiv. „Die Stimmung ist gut und alle ziehen voll mit. Das ist in dieser Phase das wichtigste und zahlt sich später auch in der Qualität aus“, sagt Lehmann, der besonders froh darüber ist, dass alle Spielerinnen fit in die Saisonvorbereitung starten konnten. Auch Pia Timmer, die im Verlauf der vergangenen Saison immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte, ist wieder voll belastbar. „Pia hat die Pause im Sommer sehr gut getan. Sie ist wieder voll dabei“, berichtet der SCU-Coach.

170901 SCU Beach 02

Neben den Trainingseinheiten in der Halle standen am vergangenen Wochenende auch zwei Aktionen außerhalb der Sporthalle auf dem Programm. Am Sonnabend nahmen mehrere Spielerinnen aus dem Zweitliga-Team an einem Benefiz-Turnier des FSV Füchtenfeld teil. Bei dem Beachvolleyballturnier, das der Verein bereits dem Jahr 2002 ausrichtet, spielen die Mannschaften für einen guten Zweck. Dank mehrerer Sponsoren wird für jeden gewonnenen Punkt ein Euro für die Kinderkrebsstation in Münster gespendet. Neben Teams aus Füchtenfeld und Osterbrock gingen auch zwei Mannschaften des SCU an den Start. „Wir freuen uns sehr, dass sogar Spielerinnen aus der 2. Bundesliga dabei waren“, sagte Organisator Uwe ten Brink, der sich zusammen mit seinen Mitstreitern am Ende über eine Spendensumme von 1422 Euro freuen konnte. Den Siegerpokal durften Anna Meyerink, Jana Oudehinkel, Lona Volkers und Sarah Kuipers mit nach Hause nehmen. Am Sonntag ging es beim SCU dann um Teambuilding. Erst machte die Mannschaft eine Kanu-Tour auf der Vechte, anschließend wurde im Garten der Familie Timmer der Grill angeworfen. „Das war eine gelungene Sache“, sagte Lehmann, der als frisch gebackener Vater einer Tochter aber nicht das komplette Programm mitmachte.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved