SCU freut sich auf zweites Zweitliga-Heimspiel der Saison

21.10.2016 2. Bundesliga, Home

161021-scu

In der 2. Bundesliga können die Volleyballerinnen des SCU endlich wieder vor heimischer Kulisse antreten. Nach drei Auswärtsspielen in Folge und einem spielfreien Wochenende sind am Sonntag die Gladbeck Giants in der Vechtetalhalle zu Gast. Eine Mannschaft, die im Vergleich zur vergangenen Saison mit vielen neuen Gesichtern am Start ist. Der Saisonverlauf der Gäste aus dem Ruhrgebiet und der Mannschaft von Trainer Michael Lehmann ähnelt sich bislang. Nach den ersten vier Spielen haben beide Teams zwei Siege und zwei Niederlagen auf dem Konto. Die Gladbeckerinnen zogen nach Auftaktsiegen gegen Sorpesee und Schwerin gegen das VT Hamburg und BW Dingden den Kürzeren. Lehmann erwartet daher am Sonntag ein Duell auf Augenhöhe, bei dem die Tagesform den Ausschlag geben könnte. Nach den drei strapaziösen Auswärtsspielen in Schwerin, Stralsund und Hamburg hatte der SCU-Coach seiner Mannschaft in der ersten Woche der Herbstferien eine trainingsfreie Woche spendiert. Dabei ging es vor allem darum, die Belastung zu dosieren. So hatte auch Pia Timmer, die zuletzt mit Knieproblemen zu kämpfen hatte, die Möglichkeit sich zu schonen. Lehmann bot allerdings auf freiwilliger Basis einige Übungseinheiten an. Das nutzte in ihren Ferien vor allem die junge Garde des Teams. In der laufenden Woche stand dann allerdings wieder normales Trainingsprogramm auf dem Plan. Schließlich wollen die Emlichheimerinnen vor heimischem Publikum schnell wieder ihren Rhythmus finden. Krankheitsbedingt pausieren musste dabei Lisanne Masselink. Lehmann ist aber optimistisch, dass die Angreiferin am Sonntag wieder mit von der Partie ist. Das erste Heimspiel der Saison gegen das Team der Deutschen Sporthochschule aus Köln liegt bereits fünf Wochen zurück. Umso größer ist die Freude auf SCU-Seite, sich am Sonntag wieder ihrer Anhängerschaft zu präsentieren.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved