SCU erwartet „Riesen“ mit Gardemaß

13.11.2015 2. Bundesliga, Home

Auf viel Gegenwehr stellen sich Pia Timmer und der SCU ein

Die Gegner des SCU in der Vechtetalhalle haben es bis zum Jahresende in sich. Nachdem am vergangenen Wochenende das Team der Kölner Sporthochschule seine Visitenkarte abgeben hat, ist am Sonntag mit dem TV Gladbeck Giants das nächste Topteam der Liga in Emlichheim zu Gast. „Gladbeck hat den Umbruch gut gemeistert und sich mit starken Spielerinnen verstärkt“, sagt SCU-Trainer Michael Lehmann angesichts der Tatsache, dass sich das Team aus dem nördlichen Ruhrgebiet gleich auf mehreren Positionen verändert hat. An ihre Klasse haben die Gladbeckerinnen dadurch allerdings nichts eingebüsst. „Sie werden am Ende der Saison unter den Top 5 stehen“, ist sich Lehmann sicher. Mit Kendall Kay Cleveland und Courtney Elizabeth Windham stießen zwei groß gewachsene und schlagkräftige US-Amerikanerinnen zum Team von Trainer Cagri Akdogan. Auch sonst bestechen die „Riesen“ mit Gardemaß. So ist mit Lea Hildebrand im Mittelblock eine erfahrene Spielerin aktiv, die beim USC Münster wertvolle Erstliga-Erfahrung sammelte. „Gegen einen Gegner mit so vielen großen Spielerinnen ist schwierig den Block zu überwinden“, betont Lehmann. Da ist bei den Angriffen nicht nur Kraft sondern vor allem Auge gefragt. „Das ist noch nicht unsere Stärke. Aber wir versuchen auch das Anschlagen des Blocks im Training immer wieder zu verbessern“, sagt Lehmann, der mit seinem Team beim Vorbereitungsturnier der Gladbeckerinnen auf das neu formierte Giants-Team traf. „Da hatten wir einen schweren Stand“, erinnert sich der SCU-Coach. Allerdings lässt der frühe Stand der Vorbereitung nur bedingt Rückschlüsse zu.

Die Emlichheimerinnen wollen die Partien gegen starke Gegner nutzen, um Schritt für Schritt weiter nach vorne zu kommen. Dazu ist die aktuelle Heimspielserie prädestiniert. Denn nach Köln und Gladbeck warten in der Hinrunde noch die Duelle mit Oythe und Leverkusen auf das junge SCU-Ensemble. Personell kann Lehmann weitgehend aus dem Vollen schöpfen. Lediglich hinter dem Einsatz Lona Volkers steht verletzungsbedingt noch ein Fragezeichen.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved