SCU bejubelt Überraschungscoup

27.11.2016 2. Bundesliga, Home

161127-mvp-ehrung-leverkusen-emlichheim-2016

Mit so einem Ergebnis hatten selbst die größten Optimisten auf Seiten des SCU nicht gerechnet. Die Emlichheimerinnen fuhren am Samstag einen 3:2 (25:21, 25:16, 22:25, 23:25, 15:9)-Erfolg beim TSV Bayer 04 Leverkusen – und sammelten damit zwei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Mit etwas mehr Glück und Geschick wäre in der Ostermann-Arena sogar ein glatter „Dreier“ möglich gewesen. Denn die Mannschaft von Trainer Michael Lehmann hatte nicht nur die ersten beiden Sätzen stark aufgespielt, sondern stand auch im vierten Durchgang kurz vor dem Matchgewinn. Nach einer 18:12-Führung kam der amtierende Meister der Nord-Staffel der 2. Bundesliga zwar wieder etwas heran, beim 23:20-Zwischenstand fehlten den Emlichheimerinnen aber nur noch zwei Punkte zur Sensation. „Wir haben dann aber nicht mehr so mutig gespielt wie zuvor“, stellte Lehmann fest. Das nutzten die Gastgeberinnen sofort konsequent aus und machten mit fünf Punkten in Folge den Satz zu. So musste der Tiebreak die Entscheidung bringen.

Da erwischte das SCU-Team erneut den besseren Start und ging schnell mit 3:0 in Front. Davon ließ sich die Mannschaft von Trainer Zhou allerdings nicht beeindrucken und konterte zu einer 6:5-Führung. Umso so größer ist die Leistung einzuordnen, dass das junge SCU-Team gegen das sehr gut eingespielte Bayer-Ensemble noch einmal die Wende schaffte. Wie in den Sätzen eins und zwei machten die Emlichheimerinnen wieder viel Druck von der Aufschlaglinie und griffen auch in der Schlussphase des Tiebreaks beherzt an. So stand am Ende ein viel umjubelter 15:9-Erfolg.

„Wir haben am Limit gespielt“, freute sich Lehmann über die bislang stärkste Saisonleistung, die einmal mehr zeigt, über welches Potenzial das SCU-Team verfügt. Das zeigt sich allen voran bei Pia Timmer. Die Angreiferin wurde erneut zur wertvollsten Spielerin auf Emlichheimer Seite gewählt – damit übernahm die 15-Jährige mit sechs Auszeichnungen in dieser Saison die Führung in der MVP-Wertung der 2. Bundesliga.

Viel Zeit, sich auf der starken Leistung und dem Überraschungserfolg auszuruhen, hatte ein Großteil der Mannschaft aber nicht. Am nächsten Morgen stand in der Vechtetalhalle bereits die 1. Runde der Bezirksmeisterschaft der U 18 auf dem Programm. Anders als in Leverkusen gegen die Emlichheimer Jugendspielerinnen dort als klarer Favorit hinein – und wurden dieser Rolle als Turniersieger auch gerecht.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved