Regionalligateam kann Meistertitel perfekt machen

03.02.2017 Home

his-volleyball-scu-emlichheim-ii-sv-wietmarschen-05

Die zweite Mannschaft kann am Samstag im Heimspiel gegen den MTV 48 Hildesheim bereits am viertletzten Spieltag die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen. Angepfiffen wird die Partie in der Vechtetalhalle bereits um 15 Uhr. Mit zwölf Punkten Vorsprung auf den SV Wietmarschen fehlt dem Team von  Claudia Volkers nur noch ein Punkt, um alle Zweifel auszuräumen. Die Emlichheimer Verantwortliche ist aber kein Fan von solchen Rechenspielen. „Ich war noch nie der Typ, der in so einer Situation rechnet. Für mich ist es wichtig, dass wir bis zum Ende der Saison zeigen, was wir können und beweisen, dass wir zurecht da oben stehen“, betont Volkers. Das ist auch ihr Credo für das morgige Heimspiel: „Wenn wir es schaffen, unsere Leistung abzurufen, kommen auch die Punkte“. Im Hinspiel haben die Emlichheimerinnen ihr Potenzial eindrucksvoll unter Beweis gestellt. „Da haben wir überragend gespielt und verdient mit 3:0 gewonnen“, blickt die SCU-Trainerin zurück. Maßgeblichen Anteil daran hatte auch Kira Gosink, die im Mittelblock zahlreiche Punkte verbuchte. Morgen muss Volkers allerdings verletztungsbedingt auf die Schnellangreiferin verzichten. Außerdem droht Alena Klok auszufallen. „Wir haben aber einen gut aufgestellten Kader und können auf Alternativen zurückgreifen“, betont Volkers, die auch Loreen Huy wieder voll einplanen kann. Die Angreiferin hatte zuletzt wegen einer Daumenverletzung als zweite Libera zur Verfügung gestanden.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved