Pia Timmer kämpft mit Nationalteam um EM-Ticket

13.01.2017 Home

SCU Pia Timmer

Für Pia Timmer und die U 18-Nationalmannschaft des deutschen Volleyball-Verbandes wird es ab heute ernst. In Ungarn steht für den deutschen Nachwuchs die Qualifikation für die Europameisterschaft auf dem Programm. Bis Sonntag bestreitet das Team von Bundestrainer Jens Tietböhl insgesamt drei Qualifikationsspiele. Den Auftakt macht heute um 19.30 Uhr die Partie gegen Spanien. Am Sonnabend folgt um 19.30 Uhr das Match gegen Dänemark. Am Sonntag (17 Uhr) steht dann zum Abschluss das Länderspiel gegen Gastgeber Ungarn auf dem Programm. Das Ziel des deutschen Nachwuchses ist eindeutig. „Wir wollen unbedingt den Sprung zur Europameisterschaft schaffen“, betont Pia Timmer. Als 15-Jährige gehört die Zweitliga-Spielerin des SC Union Emlichheim zu den jüngeren Spielerinnen im deutschen Aufgebot, das die Jahrgänge 2000 und 2001 umfasst. Auf dem Feld spielt die Emlichheimerin aber schon eine wichtige Rolle. Folgerichtig steht sie auch im endgültigen 12-er Kader, den Tietböhl am in dieser Woche nach einer intensiven Vorbereitung auf die EM-Qualifikation bekannt gab.

Die heiße Phase der Vorbereitung leiteten Timmer und Co. direkt nach dem Jahreswechsel ein. In Polen standen drei offizielle Länderspiele auf dem Programm. Zum Auftakt der Testspielserie schlugen die deutschen Mädchen die Auswahl aus Finnland glatt mit 3:0. Im ersten von zwei Länderspielen gegen Polen hatten die Juniorennationalmannschaft mit 1:3 das Nachsehen. Bei der Generalprobe vor der EM-Qualifikation drehte das DVV-Team den Spieß aber um und sammelte mit einem 3:2-Erfolg weiteres Selbstvertrauen. Den letzten Schliff holte sich das deutsche Team in den vergangenen Tagen im Bundesleistungszentrum in Kienbaum. „Da haben wir noch mehrere Tage intensiv trainiert“, berichtet Timmer. Die Eindrücke, die Tietböhl in der Vorbereitung sammeln konnte, stimmen ihn optimistisch. „Nach meinen Erfahrungen und Vergleichen der letzten Jahrgänge können wir zum ersten internationalen Highlight eine starke deutsche Mannschaft präsentieren. Alle sind sehr fokussiert, um das Ticket für die EM zu lösen“, sagt der Bundestrainer, der mit seiner Mannschaft in der Favoritenrolle ist. Das Ziel sind die kontinentalen Titelkämpfe, die vom 1. bis 9. April in den Niederlanden ausgetragen werden. Gespannt schauen natürlich auch die Verantwortlichen in Emlichheim auf die EM-Qualifikation. Zumal die Mannschaft von Trainer Michael Lehmann erst am übernächsten Wochenende mit einem Doppelspieltag mit dem Auswärtsspiel beim VfL Oythe (21. Januar) und dem Heimspiel gegen BW Dingden (22. Januar) wieder ins Geschehen in der 2. Bundesliga eingreift. „Wir freuen uns, dass Pia für die EM-Quali nominiert wurde. Das ist ein weiterer Beleg für unsere hervorragende Jugendarbeit“, sagt Abteilungsleiter Heino Konjer.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved