2. Liga: Jahresendspurt in Dingden

09.12.2016 2. Bundesliga, Home

his-scu-oythe-10

Zum Jahresendspurt ist das Zweitligateam des SCU am Samstag bei Blau-Weiß Dingden im Einsatz. Um 19.30 Uhr gastiert die Mannschaft von Trainer Michael Lehmann am Niederrhein. Spiele gegen die Mannschaft von Trainer Olaf Betting haben die Emlichheimerinnen in guter Erinnerung. In der vergangenen Saison verließ das SCU-Team zwei als Sieger das Feld. „Dingden ist aber ein starker Gegner, der sich kontinuierlich gesteigert hat“, sagt Lehmann. Das wird auch beim Blick auf die aktuelle Tabelle in der 2. Bundesliga unterstrichen. Mit 19 Punkten rangieren die Dingdenerinnen auf dem fünften Tabellenplatz und haben damit Teams wie Borken oder Gladbeck im momentan den Rang abgelaufen. Auch die Emlichheimerinnen sind als Tabellenzehnter ein Stück weit hinter den Gastgeberinnen zu finden. Aber auch beim SCU zeigte der Trend zuletzt nach oben – und das deutlich. Mit den Punktegewinnen in Leverkusen (3:2) und im Heimspiel gegen den VfL Oythe (2:3) zeigten die Emlichheimerinnen gegen zwei Topteams der Liga, dass das junge Team sich Stück für Stück weiterentwickelt. „Es wird immer besser. Wir machen auch nach Fehlern weiter Druck“, freute sich Spielführerin Alicia Nelson nach dem Teilerfolg gegen Oythe über die Fortschritte. Auch Evann Slaughter kommt nach ihrer Verletzungspause immer besser in Schwung.

Den Aufwärtstrend wollen die Emlichheimerinnen auch in Dingden fortsetzen. Denn die 2. Liga ist in dieser Saison in der Breite so ausgeglichen wie selten. Und so fährt der SCU auch nicht chancenlos nach Dingden. Die Favoritenrolle liegt aber bei den Gastgeberinnen. Eine Konstellation, mit der die Emlichheimerinnen in den vergangenen Wochen gut zurecht gekommen sind.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved