Emlichheimerinnen führen ihre Teams ins Bundesliga-Spitzenspiel

11.12.2017 Home

171211 Jennifer Geerties - Mareike Hindriksen

Beim Spitzenspiel der 1. Volleyball-Bundesliga lieferten sich am Wochenende der SSC Palmberg Schwerin und der USC Münster einen tollen Kampf, den am Ende die Schwerinerinnen im Tiebreak für sich entschieden. Mittendrin waren mit Jennifer Geerties (SSC) und Mareike Hindriksen (USC) zwei Emlichheimerinnen, die beim SCU das Volleyball spielen gelernt haben. Beide haben in dieser Saison sogar die Kapitänsrolle in ihren Mannschaften inne.  Die ersten beiden Sätze gewannen die Münsteranerinnen, dann drehten die Gastgeberinnen den Spieß noch um. Beide Mannschaften sind als Tabellenzweiter (SSC) und Tabellenvierter (USC) klar auf Play-Off-Kurs. Bei den Münsteranerinnen spielt mit Lina Alsmeier auch eine junge Spielerin eine gute Rolle, die in den vergangenen Jahren mit dem SCU und Trainer Michael Lehmann bei den Jugendmeisterschaften große Erfolge feiern konnte.

Jennifer Geerties spielt bereits seit 2014 in Schwerin. In der vergangenen Saison konnte sich die Nationalspielerin mit dem SSC zum ersten Mal den deutschen Meistertitel sichern. Den will das Team auch in dieser Saison verteidigen. Über einen Meistertitel konnte sich in diesem Jahr auch Mareike Hinrdiksen freuen – und zwar in Tschechien mit VK Prostejov. Im Sommer kehrte die Zuspielerin dann nach Deutschland zurück und führt seitdem erfolgreich in Münster Regie.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved