Eintrag ins Goldene Buch

20.06.2018 Home, Jugend

SCU Ehrung DM 16

Die erfolgreiche U 16 (oben von links): Anouk Wemmenhove, Celina Smit, Svenja Jung, Anne Alsmeier, Malin Arens, Nina Herrmann, Kim Reefmann, Svenja Reinink, Trainer Michael Lehmann; (unten) Chaine Konjer, Hannah Kieft. Es fehlen: Mareen van Münster und Maj-Britt Schoemaker.

SCU Ehrung DM U 20

Die erfolgreiche U 20 (oben von links): Pia Timmer, Ina Gosen, Rebecca Harms-Ensink, Julia Koenders, Anna Meyerink, Marie Maathuis, Lisanne Masselink, Trainerin Svenja Rötterink, Trainer Erik Heerkes; (unten) Zoe Konjer, Leandra Schoemaker. Es fehlen: Lona Volkers und Lena Woltmann.

Die herausragenden Erfolge der Jugendabteilung des SCU wurden in dieser Woche noch einmal feierlich ins Rampenlicht gerückt. Am Montagabend durften sich mit der U 16 und U 20 gleich zwei SCU-Mannschaften ins Goldene Buch der Samtgemeinde Emlichheim eintragen. Und das sogar an exponierter Stelle. Denn das Goldene Buch war brandneu, sodass die Einträge der deutschen Meisterinnen der U 16 und der deutschen Vizemeisterinnen der U 20 jetzt ganz vorne zu finden sind.

SCU Ehrung DM 02Gemeindebürgermeister Jöne Strenge, der selbst viele Jahre Verantwortung im Emlichheimer Volleyball trug, blickte vor zahlreichen Eltern, Gästen und Mitgliedern des Gemeinderates noch einmal auf das besondere Wochenende Mitte Mai zurück. Denn an dem Sonntag (13. Mai) kämpften die beiden SCU-Mannschaften zeitgleich in Bretten (U 20) und Dresden (U 16) um den Titel. Am Ende des erfolgreichsten DM-Wochenendes in der Emlichheimer Volleyball-Historie konnten sich beide Mannschaften über ihre Medaille freuen, die sie gegen starke Konkurrenz aus ganz Deutschland errungen hatten. Jöne Strenge hob aber nicht nur die Medaillengewinne, sondern die gesamten Erfolge der Jugendabteilung hervor: „Der SCU war der einzige Verein, der sich für alle vier deutschen Meisterschaften der U 14, U 16, U 18 und U 20 qualifiziert hatte. Dieser Erfolg sagt viel aus – gerade in Konkurrenz zu den großen Nachwuchs-Leistungszentren zum Beispiel in Dresden oder Schwerin.“ Als Vater der aktuellen Erfolge betitelte der Gemeindebürgermeister Trainer Michael Lehmann, der die seit Jahrzehnten erfolgreiche Jugendarbeit noch weiter vorangebracht habe und damit die Tradition von Herbert Taube fortsetze, dem Gründungsvater des Emlichheimer Volleyballs. Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters hatte in ihrer Ansprache aber auch die „Volleyball-Mütter“ im Blick. Denn das Volleyball-Gen wird in Emlichheim oft von einer Generation zur nächsten weitergeben. „Es ist wichtig und toll, dass der Sport in den Familien gelebt wird“, sagte Daniela Kösters. Die Unterstützung war auch bei den Titelkämpfen zu spüren, bei denen die Emlichheimer Talente von der Tribüne lautstark angefeuert worden waren. Für die Ehrung hatten sich die Eltern der U 16 zudem noch etwas Besonderes ausgedacht: Sie hatten die Mädchen in vier offenen Cabriolets zum Haus Ringerbrüggen chauffiert.

SCU Ehrung DM 01

Fotos: Gerold Meppelink

 

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved