Ehrungen für Laura Broekstra und Lona Volkers

19.05.2016 2. Bundesliga, Home

Für Laura Broekstra ist mit dem Ende der Zweitligaspielzeit und dem Saisonfinale mit der deutschen U 20-Meisterschaft ein persönliches Kapitel zu Ende gegangen – und neue Seiten öffnen sich. Die Mittelblockerin des SCU wird im kommenden Jahr eine Auszeit vom Volleyball nehmen und bei einem Auslandsjahr in den USA die Welt entdecken. Zum Abschluss der Saison wurde Laura am vergangenen Sonntag noch einmal eine besondere Ehre zu teil: Die 19-Jährige wurde bei der traditionellen Pfingstparty des Emlichheimer Vereins zur „Sportlerin des Jahres“ beim SCU gewählt. In der Kategorie war sie gemeinsam mit ihrer Mannschaftskameradin Alicia Nelson und Anne Geers nominiert worden. „Ich war selbst ein wenig überrascht, dass ich gewonnen habe“, sagt Laura, die sich aber umso mehr über die Auszeichnung freute. „Das ist für mich schon etwas Besonderes“, betont die Volleyballerin, die im Alter von zwölf Jahren mit dem Volleyballsport beim SCU begann. Anschließend zeigte sich schnell, über welch großes Talent sie verfügt. Laura schaffte schon im Jugendalter den Sprung in die 2. Bundesliga – und war dort in den vergangenen Jahren eine wichtige Stütze. Umso schwerer wiegt für das Team von Trainer Michael Lehmann die Tatsache, dass die großgewachsene Sportlerin in Zukunft nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Mit dem Abitur in der Tasche absolviert Broekstra ab dem Sommer ein Au-Pair-Jahr in Philadelphia: „Ich hatte das schon lange im Kopf. Dort will ich etwas Neues sehen und andere Sachen ausprobieren.“ Dazu gehören in den sportverrückten USA vielleicht auch neue Sportarten. Nach mehreren Jahren Leistungsvolleyball auf hohem Niveau fällt die Umstellung aktuell allerdings noch nicht leicht. „Es ist schon ein komisches Gefühl, jetzt kein Training mehr zu haben“, sagt Laura nach dem Ende der Saison.

Am Sonntag wurde sie gemeinsam mit einer bisherigen Mannschaftskameradin mit einem Pokal geehrt: Denn in der Kategorie „Nachwuchssportlerin des Jahres“ hatte mit Lona Volkers ebenfalls eine Spielerin aus der ersten Mannschaft die Nase vorn. Lona setzte sich gegen Marie Sentker und Charlotta Oppel durch. Anders als für Laura ist die Saison für das große Nachwuchstalent allerdings noch nicht beendet. An diesem Wochenende ist Lona zusammen mit mehreren Mitpielerinnen aus Emlichheim beim Bundespokal im Einsatz und vertritt dort mit der NWVV-Auswahl die Farben der Landesverbände aus Niedersachsen und Bremen. Und auch nach der Sommerpause spielt Volleyball für sie weiterhin eine wichtige Rolle.

Zu den drei Nominierten in ihren Kategorien gehörten auch die vierte Mannschaft des SCU (Mannschaft des Jahres), die in dieser Saison die Meisterschaft in der Verbandsliga gewonnen hat und das erfolgreiche U 18-Team (Nachwuchsmannschaft des Jahres).

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved