Dritte Liga: Viel Lob, aber keine Punkte

Bianca-Meyerink-mep klDie zweite Mannschaft des SCU hat in der Dritten Liga bei der 1:3 (21:25, 21:25, 25:22, 23:25)-Niederlage beim TV Eiche Horn viele Komplimente, aber keine Punkte eingeheimst. Bremens Trainer Gert Stürmer betonte nach der Partie gegenüber seiner langjährigen Trainerkollegin Claudia Volkers, dass in dieser Saison noch kein Gäste-Team derart stark aufgetreten sei. „Wir haben stark gespielt, aber Eiche Horn war im Angriff noch besser“, fasste Volkers das Spiel zusammen. Mit dem Sieg bauten die Bremerinnen ihre Serie auf 18 von 18 möglichen Punkten aus den letzten sechs Spielen aus und unterstrichen ihre Aufstiegsambitionen. Dabei schaffte es das SCU-Team aber, die Partie fast über die gesamte Spielzeit ausgeglichen zu gestalten. Mitte des ersten Satzes (13:14) waren beide Mannschaften noch auf Augenhöhe. Am Ende setzte sich aber die Klasse der Gastgeberinnen durch. Im zweiten Satz ähnelte sich das Bild, sodass die Emlichheimerinnen mit einem 0:2-Satzrückstand in den dritten Durchgang gingen. „Gegen die starken Angriffe von Eiche Horn hat man nur eine Chance, wenn man sie sofort mit dem Aufschlag unter Druck setzt“, betonte Volkers. Das gelang im dritten Satz Bianca Meyerink hervorragend. Die Mittelblockerin ging bei einem 13:16-Rückstand ihres Teams an die Aufschlaglinie und sorgte für acht Punkte in Serie. Nach dem 21:16 kamen die Gastgeberinnen durch eine starke Phase zwar schnell wieder zum Ausgleich (22:22), dann machte der SCU mit viel Konsequenz im Angriff den Sack aber zu. Im vierten Satz führten die Emlichheimerinnen bis zur Mitte des Satzes, dann übernahm wieder der TV Eiche Horn die Initiative. Beim 21:24 wehrte der SCU II noch zwei Matchbälle ab, Matchball Nummer drei besiegelte dann aber die Emlichheimer Niederlage.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved