Dritte Liga: SCU II sammelt weiter fleißig Punkte

Die zweite Mannschaft des SCU hat in der Dritten Liga zwei weitere wichtige Punkte gegen den Abstieg eingefahren. Beim 3:2 (21:25, 25:21, 13:25, 25:17, 15:13) gegen Tuspo Weende wechselten sich bei den Emlichheimerinnen allerdings Licht und Schatten ab. Los ging es ganz im Dunkeln. „Wir haben überhaupt nicht ins Spiel gefunden. Alle waren total heiß auf das Spiel, auf dem Feld konnten wir das zunächst aber nicht umsetzen“, berichtete Trainerin Claudia Volkers. So erspielten sich die Gäste aus Göttingen schnell eine Führung und entschieden auch den Satz mit 25:21 für sich. Vor dem zweiten Durchgang nahm die SCU-Trainerin dann einige Umstellungen vor. Die waren zunächst von Erfolg gekrönt. Die Emlichheimerinnen übernahmen jetzt die Initiative und holten sich verdientermaßen den zweiten Satz. Insgesamt war das Spiel beider Mannschaften aber sehr wechselhaft und erinnerte damit stark an das letzte Heimspiel gegen den TV Cloppenburg, als sich ebenfalls beide Teams mit den Satzgewinnen abgewechselt hatten. Allerdings aus SCU-Sicht mit einem wichtigen Unterschied, diesmal hatten die Gastgeberinnen das bessere Ende für sich. Bevor die Emlichheimerinnen auf die Siegerstraße einbogen, ging es im dritten Satz aber noch einmal abwärts. „Das war der schwächste Satz, den wir in dieser Saison gespielt haben“, nahm Volkers bei der Beschreibung des 13:25 kein Blatt vor dem Mund. Positiv war am Sonnabend aber, dass sich die zweite Mannschaft danach wieder aus eigener Kraft aus dem Tal herauskämpfte. Dabei übernahm auch Dana Volkers viel Verantwortung und punktete regelmäßig über die Diagonalposition. Mit einem 25:17 zog der SCU in den Tiebreak ein. Dort spielte sich der Verlauf der gesamten Partie noch einmal im Kleinformat ab. Die Gastgeberinnen kamen erneut schlecht aus den Startlöchern und lagen beim Seitenwechsel noch mit 5:8 zurück. Mit viel Kampfgeist und dem nötigen Quäntchen Glück gelang aber erneut die Wende. Beim 14:13 beendete Majela Dasler mit einem Angriffsschlag aus dem Hinterfeld die Partie zugunsten des SCU, der in der Tabelle mit zwölft Punkten auf Platz sechs kletterte.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved