DM-Doppelpack: U 20 schafft Sprung ins Finale

03.05.2019 Home, Jugend

Ein intensives Wochenende steht der Volleyball-Abteilung des SCU bevor. Mit der U 20 und der U 16 sind gleich zwei Mannschaften bei deutschen Meisterschaften im Einsatz. Die U 20 trifft in der höchsten Altersklasse in Paderborn auf starke Gegner aus ganz Deutschland, die U 16 kämpft in Friedrichshafen am Bodensee gegen die nationale Elite um eine gute Platzierung.

Die Emlichheimer U 20 hat Ende März in der heimischen Vechtetalhalle souverän das DM-Ticket gelöst. Bei der nordwestdeutschen Meisterschaft blieb das Team von Pascall Reiß ohne Satzverlust. Auch für die deutschen Titelkämpfe hat sich die eingespielte Mannschaft, die sich zu einem Großteil aus Spielerinnen des Zweitligateams zusammensetzt, viel vorgenommen. Allerdings, ohne sich mit einer speziellen Platzierung unter Druck zu setzen. „Wir wollen in jedem Spiel alles geben und möglichst kein Spiel verlieren. Wenn dann eine andere Mannschaft besser ist, akzeptieren wir das“, sagt Pascall Reiß, der in Paderborn auf der Bank von Ulla Timmer unterstützt wird und das Team in den vergangenen Wochen noch einmal intensiv auf die Titelkämpfe vorbereitet hat. Welches Potenzial in der Mannschaft mit zahlreichen erfahrenen Zweitligakräften steckt, wurde auf nationaler Ebene bereits in den vergangenen Jahren deutlich. Bei den letzten deutschen Meisterschaften stand das SCU-Team jeweils auf dem Treppchen und kehrte im vergangenen Jahr von U 20-DM mit der Silbermedaille zurück. „Der SCU war in den letzten Jahren so etwas wie das gallische Dorf. Darauf kann man wirklich stolz sein“, betont Reiß und hebt speziell die Arbeit von Michael Lehmann hervor. Die Konkurrenz hat es aber wieder in sich. Bereits in ihrer Vorrundengruppe treffen die Emlichheimerinnen mit dem 1. VC Wiesbaden, dem Volleyteam Erfurt und dem SC Potsdam dreimal auf Nachwuchsteams von Erstligisten. „Wir müssen von Beginn an hellwach sein“, betont der SCU-Coach.

Während die U 20 in Paderborn zu den Medaillenkandidaten zählt, ist die U 16 in Friedrichshafen in der Außenseiterrolle. Für das Emlichheimer Team ist die Qualifikation schon ein großer Erfolg. Bei den NWVV-Titelkämpfen zeigte die Mannschaft von Michael Lehmann, der von Dietlinde und Sarah Kuipers unterstützt wird, zum richtigen Zeitpunkt ihren stärksten Volleyball und qualifizierte sich hinter Raspo Lathen als Zweiter für die DM. In den Osterferien nutzte Michael Lehmann die Chance, seine junge Mannschaft intensiv auf die Titelkämpfe vorzubereiten. In der Vorrunde bekommt es der SCU mit dem TSV TB München, SC Neubrandenburg und 1. VC Wiesbaden zu tun und will dabei sein komplettes Leistungspotenzial ausschöpfen. Wie es seit Langem schöne Tradition ist, werden beide SCU-Teams auch an diesem Meisterschafts-Wochenende von zahlreichen Eltern und Fans begleitet.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved