3. Liga: Zweite Mannschaft feiert Wiedersehen in Münster

Ein Wiedersehen mit alten Bekannten gibt es an diesem Wochenende für die zweite Mannschaft des SCU  beim heutigen Gastspiel (15.30 Uhr) beim USC Münster II. Denn auf Seiten der Münsteranerinnen stehen gleich drei ehemalige Emlichheimerinnen auf dem Feld. Zu Andrea Büring und Johanna Thewes, die bereits seit vielen Jahren für den USC auflaufen, gesellte sich vor der Saison auch Johannas Schwester Jurina Wehry. „Ich freue mich auf das Wiedersehen“, sagt SCU-Trainerin Claudia Volkers. Ob das Trio gegen ihren Heimatverein auch gemeinsam auf dem Feld stehen wird, steht allerdings noch nicht endgültig fest. Andrea Büring musste zuletzt verletzungsbedingt passen. „Bislang war Münster in dieser Saison selten komplett. Mein Bauchgefühl sagt mir aber, dass gegen uns alle dabei sein werden“, sagt Volkers augenzwinkernd.

Im vergangenen Jahr dominierten die Münsteranerinnen, bei denen neben Büring und Thewes weitere Spielerinnen mit viel Erstliga-Erfahrung im Kader stehen, die 3. Liga und sicherten sich souverän den Meistertitel. In dieser Saisonist die Bilanz des Team von Trainer Axel Büring bislang wechselhafter. Mit elf Punkten aus acht Spielen rangiert das USC-Team einen Platz vor den Emlichheimerinnen, die in sieben Partien zehn Zähler holten. Zuletzt ging die SCU-Reserve gegen die Topteams aus Sundern und Hildesheim allerdings zweimal leer aus. „Wir müssen uns auf unsere Leistung konzentrieren und wieder mehr Konstanz in unser Spiel bringen“, sagt Volkers mit Blick auf die Schwankungen zwischen den einzelnen Sätzen. Mit Caja Peters und Jorina Rakers fallen zwei junge Mittelblockerinnen aus, dafür wird erneut Anna Börgerling neben Kira Gosink auflaufen.

 

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved