3. Liga: SCU II nimmt einen Punkt aus Bonn mit

Die zweite Mannschaft des SCU hat nach einem ausgeglichenen Spiel einen Punkt aus  Bonn mitgenommen. Im Drittliga-Duell gegen SSF Fortuna Bonn hatten die Emlichheimerinnen im Tiebreak mit 20:25, 25:19, 22:25, 25:17, 11:15 das Nachsehen. Im Entscheidungssatz unterliefen dem Team von Trainerin Claudia Volkers zuviele Fehler, um als Sieger vom Feld zu gehen. Nach einem guten Start führten die Emlichheimerinnen im Entscheidungssatz zwar mit 2:0, doch mit fünf Punkten in Serie bog Bonn auf die Siegerstraße ein. Ein Wechselbad der Gefühle war die Partie auch in den vier Sätzen zuvor. Im ersten Durchgang kam das SCU-Team, bei dem Laura Broekstra nach der Rückkehr von Bianca Meyerink ins Aufgebot nicht mit von der Partie war, nur schwer in Gang und lief durchgehend einen Rückstand hinterher. Im zweiten Spielabschnitt übernahmen die Gäste aber von Beginn an die Initiative und machten von der Aufschlaglinie viel Druck. Allen voran Bianca Meyerink, die ihr Team mit einer Aufschlagserie mit 7:1 in Führung brachte. Auch im dritten Satz lagen die Emlichheimerinnen über weite Strecken vorn. „Den Satz hätten wir gewinnen müssen, aber uns fehlte am Ende ein wenig Durchschlagskraft im Angriff“, berichtete Volkers. Im vierten Satz fand das SCU-Team, bei dem Thori Kwast die Auszeichnung als beste Spielerin erhielt, dann aber wieder die Lücken in der guten Bonner Abwehr und sicherte sich zumindest einen Punkt. „Das ist ein Trostpunkt für uns“, sagte Volkers, die den Sieg der Gastgeberinnen letztlich als verdient einstufte.

 

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved