3. Liga: SCU II feiert dritten Sieg in Serie

181104 SCU II - Bremen

Die zweite Mannschaft des SCU hat in der 3. Liga den nächsten Dreier eingefahren. Beim TV Clopppenburg hatten die Enlichheimerinnen mit 3:1 (25:22, 20:25, 25:21, 25:12) die Nase vorn. Trainerin Claudia Volkers war allerdings nur mit dem Ergebnis zufrieden. „Das war kein gutes Spiel. Aber wir haben trotzdem drei wichtige Punkte geholt“, sagte die SCU-Trainerin, die mit ihrer Mannschaft auf den sechsten Tabellenplatz kletterte und mit der starken Ausbeute von 29 Punkten sogar bis auf Platz drei nach oben schielen kann. Denn die Teams Bonn (32), Sorpesee (31) und Essen (30) sind mittlerweile alle in Schlagdistanz.

In Cloppenburg wechselten sich auf Emlichheimer Seite allerdings Licht und Schatten ab. Im ersten Durchgang bestimmten die Gäste über weite Strecken das Gesehen und gingen durch das 25:22 mit ein 1:0 Sätzen in Front. Der Start in den zweiten Satz ging allerdings schief. Beim 2:6 nahm Volkers, die auf Alena Klok verzichten musste, bereits ihre erste Auszeit. Zwar kam der SCU II noch einmal zum Ausgleich (19:19). Für eine Wende reichte es aber nicht. Zu viele Fehler in allen Mannschaftsteilen sorgten für den Satzausgleich. Auch im dritten Durchgang hielt das Auf und Ab an. Die Emlichheimerinnen führten schnell 6:2, sahen sich wenig später aber einem 7:9-Rückstand gegenüber. Positiv war aber, dass die Gäste trotz der durchwachsenen Leistung alle drei Punkte mit nach Hause nahmen. Denn nachdem die zweite Mannschaft den dritten Spielabschnitt in der Schlussphase für sich entschieden hatte, dominierte sie den vierten Satz klar. Mehrere Aufschlagserien brachten den SCU auf die Siegerstraße. Als Kira Gosink zum 18:9 serviert hatte, war den Emlichheimerinnen der Sieg nicht mehr zu nehmen.

Nach dem Sieg gegen den abstiegsbedrohten TVC wartet am kommenden Wochenende ein anderes Kaliber. Dann geht zum Tabellenzweiten BSV Ostbevern, der den Aufstieg in die 2. Bundesliga anpeilt.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved