3. Liga: Die Zweite siegt und feiert

Die zweite Mannschaft des SCU hat beim letzten Heimspiel der Drittliga-Saison die erhofften drei Punkte gefahren. Gegen den VfL Lintorf behielt das Team von Trainerin Claudia Volkers mit 3:1 (27:25, 18:25, 25:15, 25:23) die Oberhand. Dabei taten sich die Gastgeberinnen in der Vechtetalhalle allerdings schwerer, als es der Tabellenstand vorher hätte vermuten lassen. Das Tabellenschlusslicht aus Bad Essen, das bereits als Absteiger in die Regionalliga fest steht, spielte frei auf und leistete eine Menge Gegenwehr. „Lintorf hat in der Abwehr viele Bälle gekratzt“, lobte Volkers den couragierten Auftritt der Gäste. Gleichzeitig vermisste die SCU-Trainerin bei ihrem Team aber auch die letzte Konsequenz in den Angriffen. So war der erste Durchgang bis zum Ende umkämpft. Mit ihrem dritten Satzball brachten die Emlichheimerinnen die 1:0-Satzführung aber unter Dach und Fach. Der zweite Satz gehörte dann jedoch klar den Lintorferinnen. Ab Mitte des Satzes übernahm Alena Klok beim SCU die Schaltzentrale. Zur Wende reichte es aber nicht mehr. Die Zuspielerin brachte im dritten Spielabschnitt, in dem auch Lisa Oudehinkel in die Startformation rückte, aber neue Impulse und  ihr Team wieder in die Spur. Mit 25:15 ging der Satz klar an die Gastgeberinnen, bei denen auch Laura Broekstra ihre Erfahrung im Mittelblock erfolgreich in die Waagschale warf. Im vierten Durchgang holte die SCU-Reserve einen 2:6-Rückstand auf und behielt in der Schlussphase wie im ersten Satz die Nerven. „Es ist schön, dass wir im letzten Heimspiel gewonnen und alle ihren Teil zum Sieg beigetragen haben“, betonte Volkers.

Nach dem Spiel bedankte sich das Team anlässlich des letzten Heimspiels mit einer Saisonausklangsparty bei Fans, Eltern, DJs und Unterstützern. Das Saisonfinale bestreiten die Emlichheimerinnen am 6. April mit einem Auswärtsspiel beim MTV Hildesheim.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved