2. Bundesliga: SCU startet in Borken vor großer Kulisse in die Rückrunde

11.01.2020 2. Bundesliga, Home

HIS - SCU - Borken 04

Am Samstagabend (19.30 Uhr) steht für die Emlichheimerinnen das Gastspiel bei Skurios Volleys Borken auf dem Programm. Der amtierende Zweitliga-Meister mischt auch in dieser Saison wieder oben mit. Trainer Pascall Reiß hat den Gastgeberinnen mit seinem Team im Hinspiel beim 2:3 in der Vechtetalhalle einen Punkt abgeknöpft und will auch im Borkener Hexenkessel Paroli bieten. Denn die Mergelsberghalle der Skurios Volleys ist mit mehr als 1000 Besuchern in Sachen Zuschauerzuspruch die Nummer eins in der 2. Bundesliga. „Wir freuen uns darauf, vor so einer tollen Kulisse zu spielen“, sagt Pascall Reiß, der mit seiner Mannschaft am Samstagabend nichts zu verlieren hat.

Die Hinrunde hat außerdem gezeigt, dass die Emlichheimerinnen auch gegen die Topteams der Liga nicht chancenlos sind. Immerhin sprang in der ersten Saisonhälfte gegen alle Gegner mindestens ein Satzgewinn heraus. Am vergangenen Wochenende zeigte die Mannschaft um Kapitänin Lona Volkers beim VfL Oythe auch, wie viel Kampfgeist in ihr steckt. Nach einem 0:2-Satzrückstand kämpften sich die Emlichheimerinnen mit einer starken Teamleistung in den Tiebreaksatz und hatten dort nur knapp mit 13:15 das Nachsehen.

Mit der ehemaligen SCU-Spielerin Anika Brinkmann ist eine wichtige Stütze aus der letztjährigen Meistersaison nicht mehr mit an Bord. Die Außenangreiferin hat Borken in Richtung Griechenlands Topliga verlassen. Dennoch verfügt das Team von Trainer Chang Cheng Liu über viel Qualität. Mit Pia Walkenhorst und Sina Kostorz sind gleich zwei Spielerinnen in der MVP-Wertung der 2. Bundesliga weit vorne zu finden.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved