2. Bundesliga: SCU nimmt Punkt aus Dingden mit

25.11.2019 2. Bundesliga, Home

Beim Zweitliga-Duell in Dingden entwickelte sich eine Berg- und Talfahrt. Am Ende hatten die Gastgeberinnen mit 3:2 (18:25, 25:12, 25:21, 21:25, 15:6) die Nase vorn. SCU-Trainer Pascall Reiß war trotz der Niederlage aber nicht unzufrieden: „Der Punkt ist für den Kopf und die Tabelle sehr wichtig.“ Über die MVP-Medaille auf Emlichheimer Seite konnte sich Lona Volkers freuen, die im Saisonverlauf damit bereits ihre dritte Auszeichnung als wertvollste SCU-Spielerin erhielt. Ein Sonderlob verdiente sich auch Lisanne Masselink, die auf der ungewohnten Position im Außenangriff eine überzeugende Leistung zeigte.

Die Emlichheimerinnen erwischten den besseren Start und setzten sich mit einer starken Aufschlagserie von Lona Volkers mit 9:4 ab. Eine weitere Serie von Marie Maathuis machte daraus sogar ein 14:5. Der Satz ging ungefährdet an den SCU. Im zweiten Durchgang waren die Vorzeichen dann allerdings entgegengesetzt. Und auch im dritten Durchgang behielten in der Schlussphase die Gastgeberinnen die Nase vorn. Das Team von Pascall Reiß ließ sich davon an seiner ehemaligen Wirkungsstätte aber nicht entmutigen. Der SCU kämpfte sich in die Partie zurück sicherte sich durch ein 25:21 den Satzausgleich. Der Start in den Tiebreak misslang dann allerdings (0:4). Zwar brachte eine Aufschlagserie von Laura Broekstra ihr Team wieder heran, anschließend bestimmte aber das abwehrstarke BW-Team das Geschehen.

Für den SCU geht es in der Liga bereits am kommenden Samstag weiter. Dann ist um 20 Uhr der VC Essen-Borbeck in der Vechtetalhalle zu Gast.

Copyright © 2014. SCU Volleyball. All rights reserved